Telefonnummer richtig schreiben, national und international

dial phone number

Teilen

Facebook Twitter Linkedin Copy link post URL wird kopiert
4 min zu lesen

Telefonnummer richtig schreiben und wählen für Verträge und Geschäftsbriefe oder mit dem Handy im oder ins Ausland telefonieren – was besagen die DIN 5008 und E.123?

Noch einen wichtigen „Call“ haben, an einer Telefonkonferenz teilnehmen oder schnell eine Verfügbarkeit prüfen – die Nutzung des Telefons wird durch das Angebot an Online-Diensten nach wie vor nicht geschmälert.

Das Gegenteil ist der Fall: Im Corona-Jahr 2020 dauerten Telefonate in Deutschland auch trotz des Booms der Webkonferenzen, privaten Chats und Messenger-Anrufe länger als im Vorjahr. Etwa eine halbe Minute länger sprachen die Deutschen am Mobiltelefon 2020 im Durchschnitt¹ – auch trotz moderner Video-Chats und Konferenzen.

Doch nicht nur so manches Telefonat, auch die ein oder andere Nummer kann ihre Tücken haben: Mit den Anforderungen des Arbeitsalltags steigt das Bedürfnis nach Vereinheitlichung.

Offizielle Vorgaben sollen regeln, wie Telefonnummern bzw. Handynummern richtig geschrieben werden. Diese variieren leider von Land zu Land, so auch im DACH-Raum. Wie werden internationale Telefonnummern und Handynummern richtig angegeben? Worauf ist beim Wählen einer internationalen Rufnummer zu achten?

Die richtige Schreibweise von Telefonnummern variiert von Land zu Land. Es gibt dafür aber offizielle Vorgaben.

 

Telefonnummer richtig schreiben – Normen und Beispiele

Eine Telefonnummer setzt sich aus verschiedenen Ziffernblocks zusammen. Beim Wählen und für eine einheitliche, richtige Schreibweise der Telefonnummer international werden:

– Ländercode (Ländervorwahl),

– Ortskennzahl (Ortsvorwahl) und

– Rufnummer des Teilnehmers kombiniert.

Um Anschlüsse in einer Telefonanlage zu erreichen, finden zudem Durchwahlnummern Verwendung.

Da verschiedene Schreibweisen möglich sind, wurde die einheitliche Schreibweise der Telefonnummer international auch in der DIN 5008 “Schreib- und Gestaltungsregeln für die Text- und Informationsverarbeitung“ angegeben². Die Regelung des “Deutschen Instituts für Normung” ist allerdings kein bindendes Gesetz, sodass auch in Deutschland unterschiedliche Schreibweisen bestehen, die unterschiedlichen Normen entspringen.

 

Welche Normen und Schreibweisen für Telefonnummern gibt es?

Schreibweisen für internationale Telefonnummern in Deutschland

  •     DIN 5008

nationale Rufnummer: 030 123456-01

internationale Telefonnummer Schreibweise: +49 30 123456-01

  •     E.123

nationale Rufnummer: (030) 123456 01

internationale Telefonnummer Schreibweise: +49 30 123456 01

  •     inoffiziell, doch verbreitet

nationale Rufnummer: 0 30 / 12 34 56 01

internationale Telefonnummer Schreibweise: +49 (0)30 123456-01

  •     Microsofts Kanonisches Adressformat (TAPI)

+49 (30) 123456 – 01

 

Telefonnummer richtig schreiben – DACH-Raum

Telefonnummern in Österreich

nationale Rufnummer: 01 123456-01

internationale Telefonnummer Schreibweise: +43 1 123456-01

Telefonnummern in der Schweiz

nationale Rufnummer: 026 123 45 67

internationale Telefonnummer Schreibweise: +41 26 123 45 67

 

dial number

 

Telefonnummern in der Unternehmenskommunikation

Telefonnummern auf Verträgen, Angeboten und Rechnungen ermöglichen eine schnelle Kommunikation.

Einheitliche Vorgaben zur Schreibweise von Telefonnummern richten sich nach dem Standort des Unternehmens. Bei internationalen Telefonnummern findet zudem das TAPI-Format eine Anwendung.

Durchwahlnummern der Ansprechpartner werden selten direkt in Fußzeilen erwähnt. In offiziellen Schreiben findet die Durchwahl “0“ eine Verwendung, die einem bestimmten Apparat im Unternehmen zugewiesen wird.

In den Kontaktdaten im Kopf von Anschreiben finden sich neben dem verantwortlichen Ansprechpartner auch dessen Durchwahl oder die Durchwahl der verantwortlichen Abteilung wieder. Die Schreibweise der direkten Durchwahlnummern richtet sich dann ebenfalls nach den einheitlichen Vorgaben der Corporate Identity.

 

Internationale Telefonnummern wählen

Das erste Mal im Büro und eine internationale Rufnummer soll gewählt werden? 

Während Smartphones die offizielle Schreibweise von internationalen Telefonnummern wie beispielsweise der internationalen Vorwahl für Deutschland mit dem Ländercode +49 akzeptieren, sorgt diese Eingabe bei Festnetztelefonen für einen Fehler in der Verbindung. Um internationale Telefonnummern zu wählen, wird das Plus hier bei der Eingabe durch zwei Nullen ersetzt. 

Wenn Sie von einem deutschen Handy im Ausland anrufen, können Sie jedoch die Vorwahl mit dem Pluszeichen verwenden.

internationale Telefonnummer Schreibweise: +49 30 123456-01

Eingabe am Festnetztelefon: 00493012345601

Bei der Eingabe entfallen alle Sonderzeichen und Leerstellen.

Sollte das Telefon Teil einer Telefonanlage sein, ist es eventuell erforderlich, mit einer Nummer oder einer Kombination von Nummern ein Amtszeichen zu erhalten. Häufig handelt es sich dabei um eine Null, welche der Telefonnummer vorangestellt wird. Hat der Teilnehmer die Vorwahl erfolgreich verwendet, ist dies durch ein akustisches Amtszeichen wahrzunehmen.

 

Diese Kosten entstehen bei Auslandsgesprächen

Die Welt vernetzt sich, und so werden auch die Konditionen für Telefongespräche ins Ausland immer mehr an die Bedürfnisse der Kunden angepasst. Kosten für internationale Verbindungen weichen noch immer von der Verbindung mit nationalen Rufnummern ab. Dabei ist der Trend festzustellen, dass Kosten für Telefonieren im Ausland und ins Ausland sinken.

Nach EU-Vorgaben zum Wegfall der Roaminggebühren soll das Zusammenwachsen des europäischen Wirtschaftsraumes auch durch eine Deckelung der Kosten für das Telefonieren ins Ausland beschleunigt werden. Verbraucher profitieren von der Deckelung der Kosten für die Auslandstelefonie – zumindest innerhalb der EU: Maximal 19 Cent pro Minute und 6 Cent pro SMS³ dürfen Anbieter verlangen.

Die Kosten für Telefonate in Drittländer hingegen können je nach Anbieter variieren.

Kosten für eingehende Anrufe aus dem Ausland

Eingehende Anrufe sind auch aus dem Ausland kostenfrei. Abweichende Konditionen sind unüblich. Ausnahmen sind Betrugsversuche durch Ping-Anrufe und R-Gespräche.

Vorsicht gilt bei “R-Gesprächen“: R bedeutet hier Rückwärtsberechnung. Die Kosten fallen somit nicht für den Apparat an, der wählt, sondern für den Apparat, der das Telefonat empfängt. Die Annahme der R-Gespräche muss meist durch die Eingabe einer Zahlenkombination bestätigt werden.

Kosten können ebenfalls für die Weiterleitung von Telefonaten an eine externe Nummer entstehen.

Versteckte Kosten durch “Ping-Anrufe” 

Sollte ein Anrufer aus dem Ausland direkt wieder auflegen, handelt es sich häufig um sogenannte Ping-Anrufe. Der Rückruf sollte dann vermieden werden, um Kosten der Sonderrufnummer zu vermeiden.

Kontaktieren Sie bei Unregelmäßigkeiten in der Abrechnung umgehend Ihren Anbieter!

 

Cloud-Telefonie als Alternative

Internettelefonie und Videokonferenzen übernehmen heute viele Aufgaben, welche früher mit dem klassischen Telefonat oder Telefonkonferenzen gelöst wurden.

Die Vorteile der modernen Systeme sind die Integrierbarkeit der Telefonfunktion in die Cloud-Verwaltung.

RingCentral Phone bietet beispielsweise die Nutzung des Computerarbeitsplatzes für die Telefonie. Alle Funktionen können heute via App auf das Smartphone verlagert werden – schließlich gehört es beim Telefonieren für viele zum guten Ton, im Büro herumzulaufen und auf Dienstreisen erreichbar zu bleiben. Mit RingCentral sind bis zu 2.000 Minuten pro Teilnehmer inklusive.

 

Telefone noch lange kein altes Eisen

Dank moderner Smartphones finden immer mehr praktische Funktionen in einem Gerät Platz. Trends wie Videoanrufe, Online-Konferenzen und Chats haben sich als beliebte Ergänzungen durchgesetzt, doch können das klassische Telefonat für viele nicht ersetzen.

Dank moderner Angebote wie der Cloud-Telefonie profitieren Unternehmen von Aspekten der Vernetzung und vielen Funktionen, die von einer klassischen Telefonanlage nicht geboten werden. Auch die preisliche Ersparnis ist attraktiv – bis zu 30 Prozent weniger kostet die Cloud-Telefonie im Vergleich zur Nutzung eines herkömmlichen Telefonsystems.

 

Quellen:

1) https://www.spiegel.de/wirtschaft/service/corona-jahr-2020-deutsche-telefonieren-laenger-als-zuvor-a-9684132f-f33f-49c2-8d33-517b53efc9eb 

2) https://www.din.de/de/mitwirken/normenausschuesse/nia/veroeffentlichungen/wdc-beuth:din21:318422674 

3) https://www.tagesschau.de/wirtschaft/telefonieren-mobilfunk-eu-101.html 

Ursprünglich veröffentlicht 23 Apr, 2021

Nächstes Thema

home office life

Employee Experience, Kundenservice

Rechte und Pflichten im Homeoffice: welche Regelungen gelten?

Auch im Home-Office gelten wie am Arbeitsplatz gesetzliche und vertragliche Rechte und Pflichten. Gibt es bald ein Recht auf Home-Office, und muss der Arbeitgeber Home-Office gewähren? 2020 war gezeichnet von der Covid-19-Pandemie. Die Auswirkungen auf die Wirtschaft, Lebens- und Arbeitsweise der Menschen waren enorm. Einschränkungen während der Lockdowns hinterließen Spuren und zwangen einen Lebenswandel auf, ...

Teilen

Facebook Twitter Linkedin Copy link post URL wird kopiert

Ähnliche Inhalte