Betrieb und Einschränkungen der RingCentral 999/112 Notfalldienste

Dienstanhang
Operation and Limitations of the RingCentral 999/112 Emergency Services
Last Updated: October 15, 2019
 
This policy forms part of and is governed by the Customer Agreement and/or the RingCentral Terms of Service, as applicable. Terms used herein but not otherwise defined shall have the meanings ascribed to them in the Agreement or the Terms of Service.
RingCentral provides access to emergency calling services, allowing most RingCentral users to access either 999/112 emergency services. RingCentral MVP users with a Digital Line, using IP Desk Phones or Softphones, can dial 999/112 emergency services directly from their IP Desk Phones or Softphone. VIRTUAL EXTENSIONS AND MOBILE USERS WITHOUT A DIGITAL LINE CANNOT COMPLETE 999/112 CALLS.
Emergency calling services work differently than you may have experienced using traditional wireline or wireless telephones. Your access may differ depending on your location or the device you are using.
 
1. Registering Your Location
You must register the address of the physical location where you will use each Digital Line with RingCentral immediately upon activation of your End Point. This is your Registered Address. You or your Account Administrator must accurately register each individual line through your Digital Line Settings or the Administrative Portal. You must use RingCentral voice services only at the Registered Address provided for the applicable Digital Line. If you move a registered device, you must immediately update the Registered Address with the new physical location of the device with RingCentral through the Administrative Portal or in your account settings. If you do not update the Registered Address, any 999/112 emergency services calls made from the device may be sent to the wrong emergency response centre and will not transmit your current location information to emergency responders, delaying emergency assistance to you. It may take up to 10 days for the address update to take effect. Customers with more than one Digital Line are solely responsible for ensuring that an accurate and up-to-date Registered Address is maintained for each Digital Line, and that their End Users are aware of how the Registered Address can be changed.
 
2. Service limitations
RingCentral 999/112 emergency service dialling will not function (i) in the event of an Internet or power outage; (ii) if your broadband, ISP, or RingCentral Service is terminated; (iii), with respect to only the RingCentral Mobile Application, if you do not have mobile service, as the RingCentral Mobile Application cannot send emergency calls over Wi-Fi access; and (iv) in some Global MVP countries. It is possible that network congestion may delay or prevent completion of any 999/112 emergency services call. You will not be able to complete a 999/112 emergency services call if you move to a physical location outside the country in which your Digital Line is provided.
Users uncomfortable with any of these limitations should use an alternate means of reaching 999/112 emergency services.
 
3. How it Works
When you dial 999/112 emergency services using voice services from RingCentral, the RingCentral phone number and the Registered Address you have provided is sent to the local emergency centre serving your location. In some areas, emergency operators have access to this information; however, in other areas the emergency operator answering the call may not be able to see your RingCentral telephone number or your Registered Address. You should always be prepared to provide the emergency operator with your RingCentral telephone number and Registered Address in case the call is dropped or disconnected. If you are unable to speak, the emergency operator may not be able to send help to your location and/or call you back should the call be disconnected. RingCentral does not control whether or not the emergency operator receives your telephone number and Registered Address.
In some cases, 999/112 emergency services calls dialled from your RingCentral MVP device cannot be directed to the local emergency response centre, and are instead directed to a non-location based Emergency Call Centre (the “ECC”). That might happen if there is a problem validating a Registered Address, if the Registered Address is an international location, or if the Registered Address is in an area that is not covered by the landline 999/112 emergency services network. 999/112 emergency services calls that are directed to the ECC may not include your RingCentral telephone number or your registered address. Trained operators at the ECC will request your name, location, and telephone number and attempt to reach emergency responders in your local area. Until you give the operator your phone number, and location, he/she may not be able to call you back or dispatch help to your location if the call is dropped or disconnected.
 
4. Mobile Applications
Calls to 999/112 emergency services placed through the RingCentral Mobile Application on a smartphone are automatically routed to the native dialler on the smartphone, and the call will be handled by your wireless service provider if wireless service is available. If your wireless service is unavailable, the 999/112 emergency services call cannot be placed. The RingCentral Mobile Application cannot place emergency calls over Wi-Fi access. Emergency dialling is not available through the RingCentral Mobile Application on tablets or other mobile devices without a native phone dialler and a wireless service plan.
 
5. Notification of Employees, Guests, or Other Users
Customers must notify any employees, contractors, guests, or persons who may place calls using the Services or may be present at the physical location where the Services may be used, of the limitations of RingCentral 999/112 emergency service from your RingCentral IP phone, other equipment, or the RingCentral Softphone. Where required, Customer must affix a RingCentral-provided sticker warning that 999/112 emergency services may be limited or unavailable in a readily visible place on each piece of equipment that might be used to access or use the Services.
 
6. Disclaimer of Liability for Emergency Call Response
Your use, and use by your employees, guests and other third parties, of RingCentral’s 999/112 emergency services dialling is subject to the limitations described herein. The availability of certain features, such as transmission of a Registered Address or your RingCentral telephone number, depends on whether local emergency response centres support those features, and other factors outside of RingCentral’s control. RingCentral relies on qualified third parties to assist us in routing 999/112 emergency services calls and text messages to local emergency response centres and to the ECC. RingCentral does not have control over local emergency response centres, the ECC, emergency responders, or other third parties. RingCentral disclaims all responsibility for the conduct of local emergency response centres, the ECC, third parties engaged by Customer to facilitate address updates, and all other third parties involved in the provision of emergency response services. To the extent permitted by applicable Law, you hereby release, discharge, and hold harmless RingCentral from and against any and all liability relating to or arising from any acts or omissions of such third parties or other third parties involved in the handling of or response to any emergency or 999/112 emergency services call. Customer indemnifies and holds harmless RingCentral, and any third-party provider(s) from any and all third-party claims, losses, damages, fines, or penalties arising out of: (i) Customer or its End User’s provision to RingCentral of incorrect information, including physical addresses, or failure to update a Registered Address; (ii) Customer’s failure to properly notify any person who may place calls using the Services of the 999/112 emergency services limitations; or (iii) the absence, failure, or outage of emergency service dialling using the Services for any reason; and (iv) the inability of any End User to be able to dial 999/112 or access emergency service personnel for any reason.
Betrieb und Einschränkungen der RingCentral 999/112 Notfalldienste
Zuletzt aktualisiert: 15. Oktober 2019
 
Diese Richtlinie ist Teil der Kundenvereinbarung und/oder der RingCentral-Nutzungsbedingungen. Die hier verwendeten, aber nicht anderweitig definierten Begriffe haben die ihnen in der Vereinbarung oder den Nutzungsbedingungen zugewiesene Bedeutung.
RingCentral bietet Zugang zu Notrufdiensten und ermöglicht den meisten RingCentral-Benutzern Zugang zu den 999/112-Notfalldiensten. RingCentral-Benutzer mit einem Digitalen Anschluss können mit IP-Tischtelefonen oder Softphones die 999/112-Notrufdienste direkt von ihrem IP-Tischtelefon oder Softphone aus anwählen. VIRTUELLE NEBENSTELLEN UND NUTZER MOBILER TELEFONE OHNE DIGITALEN ANSCHLUSS KÖNNEN KEINE 999/112-ANRUFE DURCHFÜHREN.
Notrufdienste funktionieren anders als Sie es vielleicht schon von traditionellen drahtgebundenen oder drahtlosen Telefonen kennen. Ihr Zugang kann sich je nach Ihrem Standort oder dem von Ihnen verwendeten Gerät unterscheiden.
 
1. Registrierung Ihres Standorts
Sie müssen die Adresse des physischen Standorts jedes Digitalen Anschlusses den Sie mit RingCentral nutzen, sofort nach Aktivierung Ihres Endpunkts registrieren. Dies ist Ihre Registrierte Adresse. Sie oder Ihr Konto-Administrator müssen jeden einzelnen Anschluss über Ihre Digitalen Anschlusseinstellungen oder über das Verwaltungsportal sorgfältig registrieren. Sie dürfen die RingCentral-Sprachdienste nur an der Registrierten Adresse nutzen, die für den betreffenden Digitalen Anschluss angemeldet ist. Wenn Sie ein Registriertes Gerät an einem anderen Ort nutzen, müssen Sie die Registrierte Adresse sofort mit dem neuen physischen Standort des Geräts bei RingCentral über das Verwaltungsportal oder in Ihren Kontoeinstellungen aktualisieren. Wenn Sie die registrierte Adresse nicht aktualisieren, könnten 999/112-Notrufe, die von dem Gerät aus abgehen, an die falsche Notrufzentrale gesendet werden und die Informationen über Ihren aktuellen Standort werden nicht an die Notfall-Einsatzkräfte übermittelt, wodurch sich die Hilfeleistung für Sie verzögert. Es kann bis zu 10 Tage dauern, bis die Aktualisierung der Adresse wirksam wird. Kunden mit mehr als einem Digitalen Anschluss sind allein dafür verantwortlich, dass für jeden Digitalen Anschluss eine korrekte und aktuelle registrierte Adresse hinterlegt wird, und dass ihre Endbenutzer wissen, wie die Registrierte Adresse geändert werden kann.
 
2. Einschränkungen des Dienstes
Die RingCentral 999/112-Notrufnummer wird in folgenden Fällen nicht funktionieren (i) im Falle eines Internet- oder Stromausfalls; (ii) wenn der Vertrag mit Ihrem Breitband-, ISP- oder Ihrem RingCentral-Dienst beendet wurde; (iii) ausschließlich im Hinblick auf Ihre RingCentral Mobil-Anwendung, wenn Sie über keinen Mobilfunkdienst verfügen, da die RingCentral Mobil-Anwendung keine Notrufe über WLAN-Zugang senden kann; und (iv) in einigen Global MVP Ländern. Es ist möglich, dass eine Netzüberlastung die Durchführung eines 999/112-Notrufs verzögern oder verhindern kann. Sie können einen 999/112-Notruf nicht durchführen, wenn Sie sich an einen Standort außerhalb des Landes begeben, an dem Ihr Digitaler Anschluss bereitgestellt wird.
Benutzer, die mit einer dieser Einschränkungen nicht einverstanden sind, sollten eine andere Möglichkeit nutzen, um die 999/112-Notdienste zu erreichen.
 
3. Wie es funktioniert
Wenn Sie die 999/112-Notfalldienste mit Hilfe der Sprachdienste von RingCentral anwählen, wird Ihre RingCentral Telefonnummer und die von Ihnen angegebene Registrierte Adresse an das lokale Notfallzentrum geschickt, das für Ihren Standort zuständig ist. In einigen Regionen haben die Notrufzentralen Zugang zu diesen Informationen; in anderen Regionen kann es jedoch sein, dass die Notrufzentrale, die den Anruf entgegennimmt, Ihre RingCentral-Telefonnummer oder Ihre Registrierte Adresse nicht sieht. Für den Fall, dass der Anruf abgebrochen oder die Verbindung unterbrochen wird, sollten Sie immer in der Lage sein, der Notrufzentrale Ihre RingCentral-Telefonnummer und Ihre Registrierte Adresse mitzuteilen. Wenn Sie nicht in der Lage sind zu sprechen, und die Verbindung unterbrochen wird, kann die Notrufzentrale möglicherweise keine Hilfe an Ihren Standort senden und/oder Sie zurückrufen. RingCentral kontrolliert nicht, ob die Notrufzentrale Ihre Telefonnummer und Registrierte Adresse erhält oder nicht.
In manchen Fällen können 999/112-Notrufe, die von Ihrem RingCentral-Gerät aus gewählt werden, nicht an die lokale Notrufzentrale weitergeleitet werden, sondern werden stattdessen an ein nicht standortgebundenes Notruf-Call-Center (das "NCC") geleitet. Das kann der Fall sein, wenn es ein Problem bei der Validierung einer Registrierten Adresse gibt, wenn die Registrierte Adresse ein internationaler Standort ist oder wenn die Registrierte Adresse in einem Gebiet liegt, das nicht vom Festnetz der 999/112-Notrufdienste abgedeckt wird. Möglicherweise werden bei 999/112-Notrufen, die an das NCC geleitet werden, Ihre RingCentral-Telefonnummer oder Ihre Registrierte Adresse nicht übertragen. Geschulte Mitarbeiter des NCC werden Ihren Namen, Ihren Standort und Ihre Telefonnummer abfragen und versuchen, die Notfallhelfer in Ihrer Nähe zu erreichen. Bis Sie dem NCC-Mitarbeiter Ihre Telefonnummer und Ihren Standort mitgeteilt haben, kann er Sie möglicherweise nicht zurückrufen oder Hilfe zu Ihrem Standort schicken, falls der Anruf abgebrochen oder die Verbindung unterbrochen werden sollte.
 
4. Mobile Anwendungen
Anrufe an 999/112-Notrufdienste, die über die RingCentral Mobil Anwendung auf einem Smartphone getätigt werden, werden automatisch an das vorhandene Wählprogramm des Smartphones weitergeleitet und der Anruf wird dann von Ihrem Mobilfunkanbieter übernommen, sofern ein Mobilfunknetz verfügbar ist. Sollte Ihr Mobilfunknetz nicht verfügbar sein, kann der 999/112-Notruf nicht abgesetzt werden. Die RingCentral Mobil Anwendung kann keine Notrufe über WLAN-Zugänge tätigen. Die Notfallwahl über die RingCentral Mobil Anwendung ist auf Tablets oder anderen mobilen Geräten dann nicht möglich, wenn auf den Geräten kein Wählprogramm verfügbar ist oder kein Zugang zum Mobilfunknetz besteht. 
 
5. Benachrichtigung von Mitarbeitern, Gästen oder anderen Benutzern
Kunden müssen alle Mitarbeiter, Auftragnehmer, Gäste oder Personen, die über die Dienste Anrufe tätigen oder sich an dem physischen Standort aufhalten, an dem die Dienste genutzt werden können, auf die Einschränkungen des RingCentral 999/112-Notdienstes von Ihrem RingCentral-IP-Telefon, anderen Geräten oder dem RingCentral-Softphone hinweisen. Falls erforderlich, muss der Kunde einen von RingCentral zur Verfügung gestellten Aufkleber an jedem Gerät, das für den Zugang zu den Diensten oder deren Nutzung verwendet werden könnte, anbringen, der darauf hinweist, dass der 999/112-Notdienst möglicherweise nur eingeschränkt oder nicht verfügbar ist.
 
6. Haftungsausschluss für die Notrufbeantwortung
Ihre Nutzung und die Nutzung der RingCentral-Notfalldienste 999/112 durch Ihre Mitarbeiter, Gäste und andere Dritte unterliegt den hier beschriebenen Einschränkungen. Die Verfügbarkeit bestimmter Funktionen, wie z.B. die Übermittlung einer Registrierten Adresse oder Ihrer RingCentral-Telefonnummer, hängt davon ab, ob die lokalen Notfallzentren diese Funktionen unterstützen, sowie von anderen Faktoren, die sich der Kontrolle von RingCentral entziehen. RingCentral ist auf qualifizierte Dritte angewiesen, die uns bei der Weiterleitung von 999/112-Notrufen und Textnachrichten an lokale Notrufzentralen und an das NCC unterstützen. RingCentral hat keine Kontrolle über lokale Notfallzentren, das NCC, Notfallhelfer oder andere Dritte. RingCentral lehnt jede Verantwortung für das Verhalten der lokalen Notfallzentren, der NCC, der vom Kunden zur Erleichterung der Adressaktualisierung beauftragten Dritten und aller anderen an der Bereitstellung von Notfalldiensten beteiligten Dritten ab. Soweit nach geltendem Recht zulässig, stellen Sie RingCentral hiermit von jeglicher Haftung in Bezug auf oder aufgrund von Handlungen oder Unterlassungen dieser Dritten oder anderer Dritter frei, die an der Bearbeitung oder der Reaktion auf einen Notfall oder eines 999/112-Notrufs beteiligt sind. Der Kunde stellt RingCentral und alle Drittanbieter von allen Ansprüchen Dritter, Verlusten, Schäden, Bußgeldern oder Strafen frei, die daraus resultieren, dass (i) der Kunde oder sein Endbenutzer RingCentral falsche Informationen, einschließlich physischer Adressen oder keine Aktualisierung einer Registrierten Adresse zur Verfügung stellt; (ii) der Kunde es versäumt, Personen, die Anrufe unter Verwendung der Dienste tätigen, ordnungsgemäß über die Beschränkungen der 999/112-Notdienste zu informieren; oder (iii) die Notrufnummern bei Nutzung der Dienste nicht verfügbar sind; ausfallen oder unterbrochen werden und (iv) ein Endbenutzer nicht in der Lage ist, die 999/112-Nummer zu wählen oder das Personal der Notdienste, aus welchen Gründen auch immer, zu erreichen.