Technische Suffizienzkriterien

Anhang
RingCentral’s Technical Sufficiency Criteria Requirements & Recommendations for RingCentral Services
Last Updated: April 12, 2018
 
Use of RingCentral products and services (collectively, “Services”) is dependent on meeting these Technical Sufficiency Criteria. These Technical Sufficiency Criteria are incorporated into and made a part of the applicable Service Agreement.
 
The Services require a properly-configured, high performance, enterprise-grade broadband IP network and connection. Use of the Services with any network, services, or connection not compatible with the Services may result in partial or complete unavailability, interruption, or underperformance of the Services or other services utilising the same network, services, or connection. Likewise, 2G, 3G, or LTE networks are not recommended for use with the Services. Customer will provide and maintain, at its own cost, an IP network, services, and connection meeting the foregoing standard and all equipment necessary for the Services to connect to and use such network, services, and connection.
 
To minimise unauthorised use, Customer should (a) disable international calling for all Digital Lines, extensions or Accounts for which such calling activity is not needed or not authorised; (b) restrict international calling destinations to those that are needed and authorised; (c) block inbound calls from any caller and area codes from which Customer does not wish to receive calls and block inbound calls with no caller identification if appropriate; (d) disable attachment of facsimile image and voicemail audio files to message notification emails associated with Customer’s Account(s) and/or individual Digital Lines or extensions for which such functionality is not required and to the extent that such files may include sensitive or confidential content.
RingCentral's Technical Sufficiency Criteria Anforderungen & Empfehlungen für RingCentral-Dienste
Zuletzt aktualisiert: 12. April 2018
 
Die Nutzung von RingCentral-Produkten und Dienstleistungen (zusammen "Dienste") ist von der Erfüllung dieser Technical Sufficiency Criteria abhängig. Diese Kriterien werden in den geltenden Dienste-Vertrag mitaufgenommen und ein Bestandteil davon.
 
Die Dienste erfordern ein ordnungsgemäß konfiguriertes, hochleistungsfähiges IP-Breitbandnetzwerk und einen entsprechenden Anschluss in Unternehmensqualität. Die Nutzung der Dienste in Verbindung mit Netzwerken, Dienstleistungen oder Anbindungen, die nicht mit den Diensten kompatibel sind, kann zu teilweiser oder vollständiger Nichtverfügbarkeit, Unterbrechung oder unzureichender Leistung der Dienste oder anderer Dienstleistungen führen, die dasselbe Netzwerk, dieselben Dienste oder dieselbe Anbindung nutzen. Ebenso werden 2G-, 3G- oder LTE-Netze für die Nutzung der Dienste nicht empfohlen. Der Kunde wird auf eigene Kosten ein IP-Netzwerk, Dienstleistungen und eine Anbindung unterhalten, die dem vorgenannten Standard entspricht, sowie alle Geräte bereitstellen und instandhalten, die erforderlich sind, damit die Dienste eine Verbindung zu diesen Netzen, Dienstleistungen und Anbindungen herstellen und diese nutzen können.
 
Um unbefugte Nutzung zu minimieren, sollte der Kunde (a) Auslandsgespräche für alle digitalen Leitungen, Nebenstellen oder Konten deaktivieren, für die eine solche Anrufaktivität nicht erforderlich oder nicht autorisiert ist; (b) Auslandsgesprächsziele auf diejenigen beschränken, die erforderlich und autorisiert sind; (c) eingehende Anrufe von allen Anrufern und Ortsvorwahlen blockieren, von denen der Kunde keine Anrufe erhalten möchte, und gegebenenfalls eingehende Anrufe ohne Anruferidentifizierung blockieren; (d) Deaktivierung des Anfügens von Faxbild- und Voicemail-Audiodateien an solche Benachrichtigungs-E-Mails, die mit dem/den Konto(s) des Kunden und/oder einzelnen digitalen Leitungen oder Erweiterungen verbunden sind und für die eine solche Funktionalität nicht erforderlich ist und soweit solche Dateien sensible oder vertrauliche Inhalte enthalten können.
Close X