Verkaufsbedingungen für Hardware

Anhang
RingCentral Germany GmbH Terms and Conditions of Sale of Hardware
1. Definitions
Where used in these Terms and Conditions of Sale of Hardware:
a. “Authorised Representative” means any person who holds the job title and office of General Manager, Finance Director or Vice-President.
 
b. “Customer” means you or any of your subsidiaries purchasing Product from RingCentral.
 
c. “Conditions” means these Terms and Conditions of Sale.
 
d. “Contract” means any agreement for the purchase and sale of Products between RingCentral and Customer which result from a Purchase Order submitted to and accepted by RingCentral under these Conditions.
 
e. “Contract Date” means the date upon which a Purchase Order is accepted by RingCentral.
 
f. “Force Majeure” means, without limitation, any acts of God, government, war, terrorism, riot, fire, floods, earthquakes, explosions, strikes, lockouts, cessation of labour, trade disputes, breakdowns, accidents of any kind or any other causes which, in all cases, are beyond the reasonable control of RingCentral (including delay or shortages by its Suppliers).
 
g. “Products” means the hardware, software, or any combination thereof, and related documentation, identified in the Website, https://www.ringcentral.co.uk/office/voip-phone.html which are made available for purchase and/or license by Customer pursuant to a Contract. Products shall be new or like-new, unless Customer requests refurbished Product. RingCentral will fulfil Purchase Orders for refurbished Product to the extent RingCentral has refurbished Product available.
 
h. “Purchase Order” means Customer’s submission of a written or electronic order for Products through the Website or other documentation indicating name, quantity and pricing of Products to be purchased.
 
i. “RingCentral” means RingCentral Germany GmbH and its subsidiaries.
 
j. “Supplier” means the supplier, licensor, publisher, manufacturer or other third party provider of Products.
 
k. “Website” means the portal hosted by RingCentral through which Products are made available for purchase.
 
l. As used in these Conditions, (i) any reference to a statute shall be construed as a reference to that statute as amended, re-enacted or otherwise modified from time to time, (ii) the term “including” will always be deemed to mean “including, without limitation”, (iii) a definition is equally applicable to the singular and plural forms of the feminine, masculine and neuter forms of the term defined, and (iv) any headings in these Conditions are for convenience only and shall not affect the interpretation of any terms.
2. General Ordering Terms.
a. Customer may purchase Products under these Conditions by issuing a Purchase Order to RingCentral. Only a Purchase Order submitted by Customer shall constitute an offer to contract subject to these Conditions. All Purchase Orders are subject to acceptance by RingCentral.
 
b. No additional or alternative terms or conditions or any alteration to these Conditions proposed by the Customer contained or referred to in a Purchase Order or other form submitted to RingCentral shall be deemed to apply unless they are expressly accepted in writing by an Authorised Representative of RingCentral with respect to that Purchase Order.
 
c. Customer’s subsidiaries shall be defined as any entity which the Customer controls or owns more than 50% of its shares.  Customer guarantees full and prompt payment to RingCentral of any sums as they fall due for any Purchase Orders placed hereunder by Customer’s subsidiaries.
3. Cancelling & Rescheduling Purchase Orders.
 
Except as set forth below, no Purchase Order which has been accepted by RingCentral may be cancelled or rescheduled by Customer except with written agreement by RingCentral.
4. Limited Product Return Right.
 
Product may be returned by Customer for any reason within thirty (30) days of delivery of the Product (“Return Period”), and RingCentral will accept the return and provide a refund to Customer of the price paid by Customer for the Product, or a lesser amount depending on the condition of the returned Product, as set forth below.  The refund shall also include taxes and any fees, duties and similar charges that were paid by Customer to RingCentral and refundable.  The refund will not include the shipping fees associated with the purchase of the Product. The amount of the refund will be dependent on the condition of the returned Product, such condition determined solely by RingCentral.  If the Product is, in RingCentral’s sole discretion, in such a condition that it cannot be resold, no refund will be provided.  Customer shall contact RingCentral to arrange for any such return.  All returns under this Section 4 are subject to a processing fee (which includes shipping charges to return the Product) (a “Return Processing Fee”) of thirty Canadian dollars (CDN$30.00), fifteen British pounds (£15.00), eighteen Euros (€18.00), or twenty-five US dollars (US$25.00) or its equivalent for any other currency, that shall be charged to Customer by RingCentral. The Return Processing Fee will be assessed on each returned Product and will be collected at the time of processing Customer’s return request
5. Prices.
a. The price of Products on the Contract Date shall be the quoted price.  All prices and charges are exclusive of the cost of shipping, delivery and insurance, if any, as well as applicable value added tax (VAT), sales, use, consumption, privilege, gross sales tax (GST), and other taxes (other than taxes based upon RingCentral’s net income), duties or customs fees for which the Customer shall be additionally liable for paying. In addition, prices exclude any copyright levies, waste and environment fees and similar charges that RingCentral by law or statute may charge or collect upon in accordance with such laws or statutes.
 
b. Customer will be responsible for any sales, uses, excise, value added, services, consumption, and other taxes and duties payable by Customer on any Products purchased by Customer where the tax is imposed on Customer’s acquisition or use of such Products and the amount of tax is measured by Customer’s costs in acquiring such goods or services.  Customer shall make all payments of any such taxes to RingCentral without reduction for any withholding taxes, which shall be Customer’s sole responsibility.  All taxes shall be paid by Customer to RingCentral unless Customer provides RingCentral with a valid certificate of exemption acceptable to the appropriate taxing authority.
6. Invoicing and Payment.
a. Customer shall pay the purchase price, without any deduction or set-off, within thirty (30) days from the date of the invoice which shall be issued to Customer on the date that Products are shipped.  Invoices shall be issued by RingCentral to Customer upon delivery of the  Products in accordance with Section 7.
 
b. Customer shall make payment to RingCentral in the currency indicated on the invoice.
 
c. All express deliveries may be subject to additional shipping charges regardless of invoice value.
 
d. If: (i) Customer fails to make any payment under any Contract when due; (ii) Customer is a body corporate and any resolution or petition to wind up Customer’s business (other than for the purpose of amalgamation or reconstruction) is passed or presented; or (iii) Customer is an individual or a partnership, and any grounds arise for the application for a bankruptcy order made under applicable bankruptcy and/or insolvency laws (an “Act of Bankruptcy”), then, without prejudice to any other right or remedy available to RingCentral, the full price of all Products delivered to Customer under any Contract, but not paid, shall become immediately due (notwithstanding any previously agreed credit terms) and RingCentral may take any or all of the following courses of action:
 
    I. by notice, suspend or terminate any Contract or any part thereof, without     liability, stop any Products in transit and, at its discretion, subject to     Section 8, enter Customer’s premises to recover Products for which     payment has not been made in full;
    II. charge Customer interest, both pre- and post judgment, on any unpaid     amount past due, at the rate of 2.5% per month, or the maximum rate     allowed by law, until full payment is made.  For clarity, a part of a month     shall be treated as a full month for the purpose of calculating interest;
    III. set-off any amounts due against any credit note, balance or other     liability issued by RingCentral to Customer;
    IV. appropriate any payment made by Customer for such Products  as     RingCentral may deem fit (notwithstanding any purported appropriation by     Customer); and/or
    V. alter Customer’s payment terms, which may include withdrawing or     altering any credit limit previously granted, requiring prepayment, and     demanding adequate assurance of due performance by Customer     through the provision of a bank guarantee.
7. Delivery, Risk of Loss, and Title.
a. Customer agrees that all deliveries of Products (including deliveries after repair or replacement) will be made as follows:
 
b. Delivery. Unless RingCentral provides Customer with express written confirmation of a different delivery term, all deliveries of Products will be made FCA (INCOTERMS 2010) at the delivery point specified by RingCentral. Notwithstanding the agreed delivery term, RingCentral may charge Customer for shipping and handling charges, which may be reflected as a separate line item on RingCentral's invoice.
 
c. Title and Risk of Loss. Title and Risk of Loss to all Products will pass to Customer when the Products are transferred to a carrier at RingCentral´s designated shipping location. Title to Software provided under this Agreement will remain solely with RingCentral and its licensors. Notwithstanding the foregoing, should Customer fail to pay RingCentral for Products within thirty (30) days of shipment, Title may, in RingCentral’s sole discretion revert back to RingCentral upon written notice to Customer.
 
d. Any dates quoted for delivery of the Products are approximate only and RingCentral shall not be liable for any delay in delivery of the Products however caused.  Any Products may be delivered by RingCentral in advance of the quoted delivery date upon giving reasonable notice to Customer.
 
e. If the destination of the Products is not in the same country as RingCentral’s designated shipping location, RingCentral may arrange on behalf of the Customer, for its shipping vendor to deliver the Products in the destination country. The foregoing in the understanding that: i) the shipment of the Products to the destination country is permitted by RingCentral, its Supplier, OEMs, and applicable regulations; ii) the delivery term will remain FCA (Incoterm 2010) RingCentral’s  designated shipping point; iii) Customer remains responsible for all charges as described in Section  5(a); iv)  RingCentral shipping agent accepts to manage the exportation and importation of the Products for the Customer; and, v) Customer will remain responsible for import and export regulations and compliance with applicable laws, including without limitation Section 15 Compliance with Laws of these terms.
 
f. Claims for non-delivery of Products must be made in writing to RingCentral within five (5) working days from: (i) the date of invoice; or (ii) receipt of partial delivered of the Products, if any.  Customer agrees to notify RingCentral promptly in the event Customer receives the invoice prior to receipt of the Products.
 
g. Customer agrees to accept partial delivery of Products ordered unless otherwise mutually agreed by the parties in writing.  Where the parties agree in writing that a shipment must be sent complete, Customer agrees to accept allocations of Product in the event of shortage by Supplier.  Where the Products are delivered in installments, each delivery shall constitute a separate Contract.  Failure by RingCentral to deliver any one or more of the installments in accordance with these Conditions or any claim by Customer in respect of any one or more instalments shall not entitle Customer to treat a Contract as repudiated or to cancel any other instalment.
 
h. If Customer fails to take delivery of the Products within 48 hours after the scheduled date of shipment, or fails to give RingCentral adequate delivery instructions in its Purchase Order, then, without prejudice to any other right or remedy available, RingCentral may: (i) store the Products until actual delivery and charge Customer for the reasonable costs thereof, including insurance costs; (ii) terminate the Contract forthwith and sell the Products; or iii)  ship the Products by a freight forwarder to Customer´s business location business location indicated in the correspondent purchase order with Customer remaining responsible for all reasonable freight and insurance costs.  Title and Risk of Loss will pass when the Products are transferred to the freight forwarder at RingCentral´s, or its Supplier’s, designated shipping location.
 
i. Customer shall bear any and all costs (including original and return carriage costs) associated with any unjustified refusal of delivery of Products ordered pursuant to a Contract.
 
j. Customer’s right to possess any Products, for which payment has not made shall immediately cease: (i) after the appointment of a receiver to its property; (ii) after it has been placed in liquidation or administration; (iii) when and if Customer makes an arrangement for the benefit of creditors generally, suffers or permits the appointment of an administrator, administrative receiver or receiver for its business or assets, or avails itself or becomes subject to any proceeding under any applicable bankruptcy laws; (iv) if Customer is unable to pay its debts within the meaning of applicable bankruptcy and insolvency laws; (v) if Customer, not being a company, has become bankrupt; or (vi) if Customer otherwise ceases to trade or threatens to cease to trade.
8. Publications & Specifications.
 
Any and all specifications, descriptions, photographs, measurements, capacities or illustrations contained in any catalogues, price lists, brochures, leaflets, proposals, advertising matter, publications of RingCentral or a Supplier are intended to be illustrative and approximate only and shall not form part of a Contract or constitute a representation, warranty or condition regarding any Products unless specifically agreed by written agreement between the Customer and RingCentral.  No employee or agent of RingCentral (or any entity acting on RingCentral’s behalf) has any authority to make any representation regarding the Products.  Customer acknowledges that it has not been induced to accept these Conditions by any representations or statement, oral or written, not expressly contained herein.
9. Warranty.
a. Customer understands that RingCentral is not the Supplier of the Products.  Accordingly, all Products are sold subject to the express warranty terms, if any, specified by the original Supplier of the Products.  Any software supplied to Customer pursuant to a Contract is supplied subject to the provisions of the Supplier’s licensing terms. RingCentral will pass through to Customer all warranties that RingCentral is expressly authorized by the original Supplier to pass through to Customer.
 
b. RingCentral represents and warrants that title to all Products shall be free from all security interests, liens, and encumbrances at the time of delivery to Customer.  The foregoing shall not be construed, and RingCentral does not provide, any warranty against infringement of a third-party intellectual property right.  Any warranties, conditions or other terms implied by common law or statute or otherwise in connection with these Conditions (except to title, in the case of Products) are hereby expressly excluded to the fullest extent permitted by law, save for fraudulent misrepresentation.
10. Warranty Assistance.
a. For all Returned Products (whether pursuant to a Warranty Claim or otherwise) RingCentral will, on the Customer’s behalf, initiate an RMA request with Supplier.  Following an RMA request, RingCentral shall issue an RMA number and issue a shipping label to Customer via electronic exchange (an “RMA”).
 
b. Customer shall immediately notify RingCentral if any Products supplied to Customer prove to be defective in quality or condition within the Supplier’s warranty period (the “Claim”).  Upon receipt of notification of such Claim, RingCentral shall notify Customer whether, as a matter of Supplier policy, the Claim must be handled directly with the Supplier or indirectly through RingCentral.  In the event the Claim must be handled directly between Customer and Supplier, RingCentral shall provide contact information to enable Customer to contact Supplier.  In the event the Claim will be handled by RingCentral, then RingCentral shall provide Customer with a return material authorization (“RMA”) for Customer to return the Products to RingCentral, and Customer shall return such Products to RingCentral in accordance with these Conditions and RingCentral’s then current RMA policy (which shall be made available to Customer upon request).
 
c. No Products may be returned to RingCentral without a valid RMA number displayed on the Products packaging.   Any Products returned without a valid RMA number displayed on the Products packaging will be refused or returned.  RingCentral shall not be obligated to ship replacement Products to Customer until RingCentral is in receipt of the original Products being returned.  Notwithstanding the foregoing, upon receipt of notification of any warranty claim within the first ninety (90) days after receipt of the Product by Customer, RingCentral shall process such warranty claim per Supplier procedures and ensure the shipment of a replacement Product to Customer.  Replacement Product may be new or used.  After the first ninety (90) days from receipt of the Product by Customer, and unless otherwise directed by RingCentral, the Customer must contact the Supplier directly for any warranty repair or replacement services.
 
d. During the first ninety (90) days after Customer’s receipt of the Product, RingCentral is responsible for all shipping fees associated with a warranty claim (including, without limitation, both return of the defective Product and shipment of the replacement Product).  Customer shall be responsible for any such shipping costs for warranty claims made after such initial ninety (90) day period.
 
e. Customer agrees that RingCentral’s sole liability to Customer regarding any Product defect claims is limited to the administration of such claims with the Supplier, and as set forth herein.  After the first ninety (90) days from Customer’s receipt of Product, RingCentral’s liability to Customer regarding any Product defect claims is limited to and is expressly contingent upon RingCentral’s ability to obtain a refund, credit or replacement Products from the Supplier.  RingCentral has no obligation to accept a return of Products where the Customer fails to comply with Supplier’s policy on Product returns.
 
f. RingCentral shall not be liable or responsible for administering any defect or other claim which arises from normal wear and tear, misuse, negligence, accident, abuse, use not in accordance with Supplier’s Product documentation, modification or alteration not authorised by Supplier, or use in conjunction with a third party product.  RingCentral reserves the right to determine whether any Products are defective.
11. Warranty Returns.
 
    1. a. Any Products returned pursuant to an RMA issued by RingCentral must be shipped to RingCentral within seven (7) working days of the date of such RMA.  Following an RMA request, RingCentral shall issue an RMA number and issue a shipping label to Customer via electronic exchange.
    2.  
    1. b. Customer irrevocably authorizes RingCentral to carry out any necessary tasks related to the repair or replacement of Products on behalf of Customer under these Conditions.
    2.  
    1. c. Unless RingCentral collects Products using its own carrier, Customer agrees that RingCentral shall not be liable for any loss or damage to Products returned to RingCentral.
12. Limitation of Liability.
 
      1. a. RINGCENTRAL’S LIABILITY FOR ANY DIRECT LOSS OR DAMAGE ARISING OUT THESE CONDITIONS AND ANY CONTRACT FOR THE SALE AND PURCHASE OF PRODUCTS HEREUNDER SHALL BE LIMITED TO, AND SHALL UNDER NO CIRCUMSTANCES EXCEED THE PRICE PAID BY CUSTOMER FOR THE PRODUCTS GIVING RISE TO THE CLAIM (EXCLUDING APPLICABLE TAXES). RINGCENTRAL SHALL HAVE NO LIABILITY UNDER THESE CONDITIONS OR ANY CONTRACT IF RINGCENTRAL HAS NOT RECEIVED PAYMENT OF THE TOTAL INVOICE PRICE OF THE PRODUCTS GIVING RISE TO THE CLAIM.
      2.  
      1. b. EXCEPT AS EXPRESSLY PROVIDED IN THESE CONDITIONS, RINGCENTRAL AND ITS SUPPLIERS SHALL NOT BE LIABLE TO CUSTOMER FOR ANY FINANCIAL, CONSEQUENTIAL OR OTHER LOSS OR DAMAGE CAUSED TO CUSTOMER BY REASON OF ANY REPRESENTATION, WARRANTY (EITHER EXPRESS OR IMPLIED), CONDITION OR OTHER TERM, OR ANY DUTY AT COMMON LAW; OR FOR ANY SPECIAL, INDIRECT, INCIDENTAL OR CONSEQUENTIAL DAMAGES (INCLUDING LOSS OF PROFITS, REVENUE, RECORDS OR DATA, COSTS OF PROCUREMENT OF SUBSTITUTE PRODUCTS, DAMAGE TO REPUTATION OR GOODWILL, OR ANY MATTER BEYOND ITS REASONABLE CONTROL) OR FOR ANY OTHER CLAIMS FOR COMPENSATION HOWEVER CAUSED (WHETHER CAUSED BY THE NEGLIGENCE OF RINGCENTRAL, ITS EMPLOYEES, AGENTS, SUPPLIERS OR OTHERWISE) WHICH ARISE OUT OF OR IN CONNECTION WITH THESE CONDITIONS OR A CONTRACT HEREUNDER, EVEN IF RINGCENTRAL OR ITS SUPPLIERS HAVE BEEN ADVISED OF THE POSSIBILITY OF SUCH LOSS, LIABILITY OR DAMAGES.
      2.  
      1. c. Nothing contained herein shall be construed as excluding or limiting RingCentral’s liability for death or personal injury caused by RingCentral’s negligence, or wilful misconduct.
13. Intellectual Property Rights.
 
        1. a. Customer acknowledges that the Products are the intellectual property of the Suppliers and, to the extent any logos, copyrights, trademarks, or similar intellectual property of RingCentral or its partners are affixed to Products, RingCentral or its partners, as applicable.  Nothing contained herein shall be deemed to grant any right or title to such intellectual property to Customer.  Customer further agrees not to translate, reverse compile or disassemble any software.  Customer will not remove, alter or destroy any form of copyright notice, proprietary markings, serial numbers, or confidential legends placed upon or contained within any Products.
        2.  
        1. b. Customer understands and agrees that RingCentral will not and has no duty to indemnify, defend or hold Customer or a third party harmless from or against any claims, losses, liabilities, damages, costs and expenses, judgments or settlement amounts arising out of or in connection with the actual or alleged infringement of a third party’s intellectual property rights, except and only to the extent that a Supplier has expressly agreed to offer such indemnification and defense to Customer on a pass through basis.  In addition, RingCentral will pass through to Customer all indemnities made available by Supplier that Supplier has expressly authorized RingCentral to pass through to Customer.
        2.  
        1. c. Nothing contained herein shall be construed as authorizing or granting to Customer any right or license to use any logo, trademark or trade name of RingCentral, or any Supplier, any license of which shall be subject to separate agreement including any then current policies of RingCentral, or its Suppliers, as appropriate.
14. Force Majeure.
 
    1. a. Neither party shall be liable to the other party or be deemed in breach of these Conditions or any Contract by reason of delay or failure to perform if such delay or failure to perform was caused by Force Majeure.
 
    1. b. In the event of a Force Majeure event: (i) the party claiming Force Majeure shall, as soon as commercially practicable, notify the other party of such Force Majeure event provided the notifying party shall incur no liability for its failure to give such notice; (ii) the notifying party’s duty to perform shall be suspended for the duration of the Force Majeure event; and (iii) the time of performance for the party impacted by the Force Majeure event shall be extended by a period equal to the duration of said Force Majeure event.
 
    1. c. In the event a Force Majeure event should continue for more than ninety (90) days, either party may, by written notice to the other, cancel a Contract insofar as Products remain undelivered under said Contract.  Upon such cancellation, RingCental shall have no obligation to deliver and Customer will have no obligation to accept delivery of or pay for the undelivered Products, but the Contract shall remain in full force and effect regarding all Products delivered prior to the date of cancellation.
15. Compliance with Laws; Export.
 
      1. a. Customer acknowledges that the Products and any technical data related thereto is licensed or sold subject to and controlled by the export laws of: (i) the United States (“US”) including its Export Administration Regulations; (ii) the European Union (“EU”) and countries within the European Free Trade Area (“EFTA”); and (iii) any other government with jurisdiction (collectively the “Export Control Laws”) and Customer hereby agrees not to export, re-export or otherwise distribute Products, or direct products thereof, in violation of any Export Control Laws.  Customer acknowledges that the US government and/or the member states of the EU and EFTA, or another country’s government, may require licensing or other authorisation prior to export.
    1.  
      1. b. Customer warrants that it will not export or re-export any Products with knowledge that they will be used in the design, development, production, or use of chemical, biological, nuclear, or ballistic weapons, or in a facility engaged in such activities, unless Customer has obtained prior written approval from the appropriate department of the US Government or any other government with jurisdiction.  Customer further warrants that it will not export or re-export, directly or indirectly, any Products to embargoed countries or sell Products to prohibited companies or individuals, as defined by applicable Export Control Laws.
    2.  
      1. c. It is Customer’s sole and exclusive responsibility to obtain any and all appropriate approvals from the applicable government entities, which may include the US government, the United Kingdom, and/or member states of the EU and EFTA or any other government with jurisdiction, prior to exporting such Products, or any technical data related thereto, from the country where  the Products were delivered by RingCentral pursuant to Section 7 Customer will also be responsible to comply with the importation regulations applicable in the country of destination of the Products.  RingCentral shall not be responsible for any costs, importation duties, liabilities or damages resulting from Customer’s failure to obtain any such required authorisation.  Customer understands that the Export Control Laws and importation laws may change from time to time.  It is Customer’s sole and exclusive responsibility to obtain guidance of counsel or other appropriate channels to ensure its compliance with these laws.
    3.  
      1. d. Customer and RingCentral warrant they will not take any action or permit or authorize any action which will render the other party liable for a violation of any applicable anti-corruption and anti-bribery laws and: (a) will not violate or cause the other party to violate such laws in connection with the sale and distribution of the Products; and (b) will notify the other party in writing if any of its owners, partners, principals,  directors or officers are or become officials, officers or representatives of any government or political party or candidate for political office.
    4.  
      1. e. Customer shall comply with all applicable laws pertaining to hazardous substances, and electric or electronic waste, which may include, but is not limited to, EU Directives 2002/95/EC (Restriction on Hazardous Substances) and 2002/96/EC dated January 27, 2003 (Waste Electrical and Electronic Equipment) (“WEEE”) generally and as instated within each country into which Products are imported, exported or otherwise distributed by Customer, such obligation which shall include registering as a “producer” under applicable WEEE legislation.
    5.  
      1. f. Customer shall indemnify, defend and hold RingCentral harmless from any violation or alleged violation by Customer of the terms of this Clause.  Upon RingCentral’s request, Customer agrees to confirm, in writing, its compliance with applicable Export Control Laws and applicable importation regulations.
16. Additional Terms of Sale
 
      1. a. Notwithstanding anything to the contrary herein, RingCentral and its Suppliers reserve the right to make any changes in the specifications of the Products, without notice to Customer, which are required in order to conform to any statutory or other legal requirements or which do not materially affect the performance of the relevant Products.
    1.  
      1. b. Any Products which are subject to guidelines, restrictions or provisions imposed by a Supplier are sold, supplied and delivered to Customer subject to any such guidelines, restrictions or provisions, which will be provided to Customer upon request.
17. Choice of Law & Venue.
 
      1. a. These Conditions, and any Purchase Order placed under them shall be governed by the laws, and be subject to the exclusive jurisdiction of the courts set forth below.
    1.  
      1. b. For Purchase Orders submitted to RingCentral UK Limited: These Conditions and any dispute, claim or controversy arising out of, or relating to these Conditions, including formation, interpretation, breach or termination of these Conditions, a Purchase Order or a Contract, will be governed by and intended to be construed under the laws of England and Wales. Any related action, lawsuit, or proceeding shall be brought in and adjudicated by the by the courts of England and Wales.
    2.  
      1. c. For Purchase Orders submitted to RingCentral Inc, or any other RingCentral’s subsidiary or affiliate: These Conditions and any dispute, claim or controversy arising out of, or relating to these Conditions, including formation, interpretation, breach or termination of these Conditions, a Purchase Order, or a Contract, will be governed by New York State laws, excluding Conflict of law principles. The parties agree that Supreme Court of the State of New York, New York County, or the United States District Court for the Southern District of New York, shall have sole and exclusive jurisdiction and venue over any matter arising out of these Conditions and any orders placed under them, and each party hereby submits itself and its property to the venue and jurisdiction of such courts.
    3.  
      1. d. The UN Convention on Contracts for the International Sale of Goods does not apply.
    4.  
      1. e. Each party waives any right it may have to claim that the chosen jurisdiction under these Conditions is not a convenient forum and expressly waives any right to a jury trial regarding disputes related to these Conditions.
18. Miscellaneous
 
    1. a. Assignment.  Customer may not transfer or assign these Conditions to a third party by operation of law or otherwise without the prior written consent of RingCentral.  RingCentral may assign any Purchase Order or these Conditions, in whole or in part without the consent of the Customer. RingCentral shall endeavor to provide prompt notice of any assignment to the Customer. Any assignment in violation of this Section shall be void.
    2.  
    3. b. Waiver.  Failure by either party to enforce any provision of these Conditions or a Contract shall not be deemed a waiver of the right to thereafter enforce that or any other provision of these Conditions or a Contract.
    4.  
    5. c. Severability.  In the event that any provision of these Conditions is held by a court of competent jurisdiction to be invalid or unenforceable, the remaining provisions of these Conditions will remain in full force and effect.
    6.  
    7. d. Notices.  All notices shall be in writing and shall be sufficiently given if delivered by email to Customer’s registered address in its RingCentral Admin Portal, personally or by a reputable overnight carrier with proof of delivery or mailed by registered mail to Customer at the address provided by Customer in Customer’s RingCentral Admin Portal, and to RingCentral Germany GmbH at 20 Davis Drive, Belmont, CA 94002, Attention: Legal Department or to such other address or addressee as either party may, from time to time, specify by notice in accordance with this Clause.  Notices shall be deemed given upon receipt by the addressee.
    8.  
    9. e. The Customer has requested these terms be drawn up in English. 
19. Entire Agreement.
 
    1. These Conditions constitute the entire agreement between the parties as to the subject matter hereof and supersedes and cancels any and all of Customer’s terms and conditions, or other written or oral agreements previously existing between the parties and/or their affiliates with respect to such subject matter.  Customer acknowledges that it is not entering these Conditions on the basis of any representations not expressly contained herein.  Every Contract for the sale and purchase of Products as defined herein between RingCentral and the Customer or any of its subsidiaries shall be subject to these Conditions, unless Customer and RingCentral have signed a separate agreement regarding the subject matter herein, in which case the separate agreement will govern.  Customer shall be deemed to have accepted these Conditions by the earlier of: (i) indicating acceptance to these Conditions through the Website, (ii) submitting a Purchase Order through the Website; or (iii) accepting Products from RingCentral.
RingCentral Germany GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Verkauf von Hardware
1.    Definitionen
Soweit in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Verkauf von Hardware verwendet:
 
    1. a.    bezeichnet "Bevollmächtigter" jede Person, die die Berufsbezeichnung und das Amt eines Geschäftsführers, Finanzdirektors oder Vizepräsidenten innehat.
 
    1. b.    bezeichnet "Kunde" Sie oder eine Ihrer Tochtergesellschaften, die Produkte von RingCentral erwerben.
 
  1. c.    bezeichnet "Bedingungen" diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Verkauf.
 
    1. d.    bezeichnet "Vertrag" jede Vereinbarung über den Kauf und Verkauf von Produkten zwischen RingCentral und dem Kunden, die auf einer Bestellung beruht, die RingCentral Rahmen dieser Bedingungen vorgelegt und von RingCentral angenommen wurde.
 
    1. e.    bezeichnet "Vertragsdatum" das Datum, an dem eine Bestellung von RingCentral angenommen wird.
 
    1. f.    bezeichnet "Höhere Gewalt", ohne Einschränkung, unabwendbare Ereignisse, Regierungsgewalt, Krieg, Terrorismus, Aufruhr, Feuer, Überschwemmungen, Erdbeben, Explosionen, Streiks, Aussperrungen, Arbeitseinstellung, Handelsstreitigkeiten, Betriebsstörungen, Unfälle jeglicher Art oder andere Ursachen, die in allen Fällen außerhalb der vertretbaren Kontrolle von RingCentral liegen (einschließlich Verzögerungen oder Engpässe bei Lieferanten).
 
    1. g.    bezeichnet "Produkte" die Hardware, Software oder eine Kombination davon sowie die dazugehörige Dokumentation, die auf der Website https://www.ringcentral.co.uk/office/voip-phone.html aufgeführt sind und die dem Kunden zum Kauf und/oder zur Lizenzierung auf Grundlage eines Vertrags bereitgestellt werden. Produkte sind neu oder neuwertig, es sei denn, der Kunde verlangt ein generalüberholtes Produkt. RingCentral wird Bestellungen für generalüberholte Produkte in dem Umfang erfüllen, in dem RingCentral generalüberholte Produkte zur Verfügung stehen.
 
    1. h.    bezeichnet "Bestellung" die Übermittlung einer schriftlichen oder elektronischen Produktbestellung durch den Kunden über die Website oder durch andere Dokumente unter Angabe von Name, Menge und Preis der zu erwerbenden Produkte.
 
    1. i.    "bezeichnet RingCentral" RingCentral Germany GmbH und seine Tochtergesellschaften.
 
  1. j.    bezeichnet "Lieferant" den Lieferanten, Lizenzgeber, Herausgeber, Hersteller oder sonstigen Drittanbieter von Produkten.
 
  1. k.    bezeichnet "Website" " das von RingCentral gehostete Portal, über das Produkte zum Kauf bereitgestellt werden.  
 
  1. l.    Wenn in diesen Bedingungen verwendet, (i) ist jede Bezugnahme auf ein Gesetz als Bezugnahme auf dieses Gesetz in der jeweils geänderten, neu in Kraft getretenen oder anderweitig modifizierten Fassung auszulegen, (ii) bezeichnet der Begriff "einschließlich" immer "einschließlich, ohne Einschränkung", (iii) eine Definition ist gleichermaßen auf die Singular- und Pluralformen der weiblichen, männlichen und neutralen Formen des definierten Begriffs anwendbar, und (iv) alle Überschriften in diesen Bedingungen dienen nur besseren Übersichtlichkeit und haben auf die Auslegung von Bestimmungen keinen Einfluss.
 
  1. 2.    Allgemeine Bestellbedingungen.
 
    1. a.    Der Kunde kann Produkte gemäß diesen Bedingungen erwerben, indem er eine Bestellung bei RingCentral aufgibt. Nur ein vom Kunden übermittelter Bestellauftrag stellt ein Vertragsangebot gemäß diesen Bedingungen dar. Alle Bestellungen bedürfen der Annahme durch RingCentral.
 
  1. b.    Vom Kunden gewünschte zusätzliche oder alternative Bedingungen oder Änderungen dieser Bedingungen, die in einem an RingCentral übermittelten Bestellauftrag oder einem anderen Formular enthalten sind oder auf die darin Bezug genommen wird, gelten nur dann als anwendbar, wenn sie von einem Bevollmächtigten von RingCentral in Bezug auf diese Bestellung ausdrücklich und schriftlich akzeptiert werden.
 
  1. c.    Tochtergesellschaften des Kunden sind definiert als Unternehmen, die der Kunde kontrolliert oder an denen er mehr als 50% der Anteile hält.  Der Kunde garantiert RingCentral die vollständige und unverzügliche Zahlung aller fälligen Beträge für alle Bestellungen, die im Rahmen dieses Vertrages von Tochtergesellschaften des Kunden aufgegeben werden.
 
  1. 3.    Stornierung & Verschiebung von Bestellungen.
 
Mit Ausnahme der unten aufgeführten Fälle kann eine vom RingCentral angenommene Bestellung vom Kunden nur mit schriftlicher Zustimmung von RingCentral storniert oder verschoben werden.
 
  1. 4.    Eingeschränktes Produktrückgaberecht.
 
Produkte können vom Kunden aus beliebigem Grund innerhalb von dreißig (30) Tagen nach Lieferung des Produkts ("Rückgabefrist") zurückgegeben werden, und RingCentral wird die Rückgabe akzeptieren und dem Kunden den vom Kunden für das Produkt gezahlten Preis oder, abhängig vom Zustand des zurückgegebenen Produkts, einen geringeren Betrag, wie unten dargelegt, erstatten.  Die Rückerstattung umfasst auch Steuern und alle Gebühren, Zölle und ähnliche Abgaben, die vom Kunden an RingCentral gezahlt wurden und rückerstattet werden können.  Die Rückerstattung umfasst nicht die mit dem Kauf des Produkts verbundenen Versandkosten. Die Höhe der Rückerstattung ist vom Zustand des zurückgegebenen Produkts abhängig, wobei dieser Zustand allein von RingCentral bewertet wird.  Befindet sich das Produkt nach alleinigem Ermessen von RingCentral in einem Zustand, der einen Weiterverkauf nicht zulässt, wird keine Rückerstattung gewährt.  Der Kunde muss sich mit RingCentral in Verbindung setzen, um eine Rückgabe zu veranlassen.  Alle Rücksendungen gemäß diesem Abschnitt 4 unterliegen einer Bearbeitungsgebühr (einschließlich der Versandkosten für die Rücksendung des Produkts) (eine "Rücksende-Bearbeitungsgebühr") in Höhe von dreißig kanadischen Dollar (CDN$30,00), fünfzehn britischen Pfund (£15,00), achtzehn Euro (€18,00) oder fünfundzwanzig US-Dollar (US$25,00) oder dem Gegenwert in einer anderen Währung, die dem Kunden von RingCentral berechnet wird. Die Bearbeitungsgebühr für die Rückgabe wird für jedes zurückgegebene Produkt erhoben und fällt zum Zeitpunkt der Bearbeitung des Rückgabeantrags des Kunden an.
 
  1. 5.    Preise.
 
  1. a.    Der Preis der Produkte am Vertragsdatum ist der Angebotspreis.  Alle Preise und Gebühren verstehen sich exklusive der Kosten für Versand, Lieferung und Versicherung, falls diese anfallen, sowie der anwendbaren Umsatzsteuer (USt), der Verkaufs-, Nutzungs-, Verbrauchs-, Vorzugs-, Bruttoverkaufssteuer sowie anderer Steuern (mit Ausnahme von Steuern auf der Grundlage des Nettoeinkommens von RingCentral), Abgaben oder Zollgebühren, für die der Kunde zusätzlich zur Zahlung verpflichtet ist. Darüber hinaus sind alle Preise exklusive etwaiger Urheberrechtsabgaben, Entsorgungs- und Umweltgebühren sowie ähnlicher Abgaben, die RingCentral aufgrund von Gesetzen oder Vorschriften berechnet oder auf Basis solcher Gesetze oder Vorschriften erhebt. 
 
  1. b.    Der Kunde ist für alle Verkaufs-, Nutzungs-, Verbrauchs-, Umsatz-, Dienstleistungs-, Konsum- sowie sonstige Steuern und Abgaben, die der Kunde auf die von ihm erworbenen Produkte zu entrichten hat, verantwortlich, sofern die Steuer auf den Erwerb oder die Nutzung dieser Produkte durch den Kunden erhoben wird und die Höhe der Steuer an den Kosten des Kunden für den Erwerb dieser Waren oder Dienstleistungen bemessen wird.  Der Kunde ist verpflichtet, alle Zahlungen solcher Steuern an RingCentral zu leisten, ohne Abzug von Quellensteuern, für die der Kunde allein verantwortlich ist.  Alle Steuern sind vom Kunden an RingCentral zu zahlen, es sei denn, der Kunde stellt RingCentral eine gültige Freistellungsbescheinigung zur Verfügung, die von der zuständigen Steuerbehörde akzeptiert wird.
 
  1. 6.    Rechnungsstellung und Zahlung.
 
    1. a.    Der Kunde hat den Kaufpreis ohne Abzüge oder Aufrechnung innerhalb von dreißig (30) Tagen ab dem Datum der Rechnung zu zahlen, die an den Kunden am Tag des Versands der Produkte gestellt wird.  Rechnungen werden dem Kunden von RingCentral mit Lieferung der Produkte gemäß Abschnitt 7 zur Verfügung gestellt.
 
  1. b.    Der Kunde hat Zahlungen an RingCentral in der auf der Rechnung angegebenen Währung zu leisten.
 
c.    Für alle Expresslieferungen können unabhängig vom Rechnungswert zusätzliche Versandkosten anfallen.
 
    1. d.    Falls: (i) es der Kunde versäumt, eine vertragsgemäße Zahlung bei Fälligkeit zu leisten; (ii) der Kunde eine juristische Person ist und ein Beschluss oder Antrag zur Auflösung des Unternehmens des Kunden (außer zum Zweck der Fusion oder Umstrukturierung) gefasst oder vorgelegt wird; oder (iii) der Kunde eine natürliche Person oder eine Personengesellschaft ist und Gründe für die Beantragung eines Insolvenzantrags nach geltendem Konkurs- und/oder Insolvenzrecht vorliegen (ein "Insolvenzgesetz"), dann wird unbeschadet anderer Rechte oder Rechtsmittel die RingCentral zur Verfügung stehen, der volle Preis aller Produkte, die dem Kunden im Rahmen eines Vertrags geliefert, die aber noch nicht bezahlt wurden, sofort fällig (ungeachtet etwaiger zuvor vereinbarter Kreditbedingungen) und RingCentral kann eine oder alle der folgenden Maßnahmen ergreifen:
 
      1. I.    durch Mitteilung, einen Vertrag oder einen Teil davon aussetzen oder beenden, ohne dafür zu haften, Produkte im Transit stoppen und nach eigenem Ermessen, vorbehaltlich Abschnitt 8, die Räumlichkeiten des Kunden betreten, um Produkte zurückzuholen, für die die Zahlung nicht vollständig erfolgt ist;
      2. II.    dem Kunden für jeden unbezahlten, überfälligen Betrag vor und nach einem Urteil Zinsen in Höhe von 2,5 % pro Monat oder den gesetzlich zulässigen Höchstsatz bis zur vollständigen Zahlung zu berechnen.  Aus Gründen der Klarheit wird ein Teil eines Monats zum Zwecke der Zinsberechnung wie ein voller Monat behandelt;
      3. III.    fällige Beträge mit einer Gutschrift, einem Saldo oder einer anderen von RingCentral gegenüber dem Kunden bestehenden Verbindlichkeit verrechnen;
      4. IV.    Beschlagnahme jeglicher Zahlungen des Kunden für Produkte, nach eigenem Ermessen von RingCentral (ungeachtet einer vermeintlichen Zweckbindung durch den Kunden); und/oder
      5. V.    Änderung der Zahlungsbedingungen des Kunden, was die Rücknahme oder Änderung eines zuvor gewährten Kreditlimits, das Erfordernis der Vorauszahlung und die Forderung einer angemessenen Absicherung der ordnungsgemäßen Erfüllung durch die Bereitstellung einer Bankgarantie durch den Kunden beinhalten kann.
 
  1. 7.    Lieferung, Verlustrisiko und Eigentum
 
    1. a.    Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass alle Lieferungen von Produkten (einschließlich Lieferungen nach Reparatur oder Ersatz) wie folgt durchgeführt werden:
 
    1. b.    Lieferung. Sofern RingCentral dem Kunden nicht ausdrücklich schriftlich andere Lieferbedingungen bestätigt, erfolgen alle Produktlieferungen FCA (INCOTERMS 2010) an den von RingCentral angegebenen Lieferort. Ungeachtet der vereinbarten Lieferbedingungen kann RingCentral dem Kunden Versand- und Bearbeitungsgebühren in Rechnung stellen, die in der Rechnung von RingCentral als separate Position ausgewiesen werden können.
    2.  
    1. c.    Eigentum und Verlustrisiko. Eigentum und Verlustrisiko für alle Produkte gehen auf den Kunden über, sobald die Produkte an der von RingCentral angegebenen Versandstelle an einen Frachtführer übergeben werden. Das Eigentum an der im Rahmen dieser Vereinbarung bereitgestellten Software verbleibt ausschließlich bei RingCentral und seinen Lizenzgebern. Ungeachtet des Vorstehenden, sollte der Kunde RingCentral nicht innerhalb von dreißig (30) Tagen nach Versand der Produkte bezahlen, kann das Eigentumsrecht, nach alleinigem Ermessen von RingCentral, nach schriftlicher Mitteilung an den Kunden wieder an RingCentral zurückfallen.
 
    1. d.    Alle angegebenen Liefertermine für die Produkte sind nur ungefähre Angaben, und RingCentral haftet nicht für Verzögerungen bei der Lieferung der Produkte, unabhängig von deren Ursache.  RingCentral kann, nach angemessener Benachrichtigung des Kunden, Produkte vor dem angegebenen Lieferdatum liefern.
 
    1. e.    Wenn der Bestimmungsort der Produkte nicht im selben Land liegt wie der von RingCentral vorgesehene Versandort, kann RingCentral im Namen des Kunden veranlassen, dass der Lieferant die Produkte in das Bestimmungsland liefert. Das Vorstehende gilt unter der Voraussetzung, dass: i) der Versand der Produkte in das Bestimmungsland von RingCentral, seinem Lieferanten, den OEMs und den anwendbaren Vorschriften als zulässig erachtet wird; ii) die Lieferbedingung FCA (Incoterm 2010) die von RingCentral benannte Versandstelle bleibt; iii) der Kunde für alle Kosten, wie in Abschnitt 5(a) beschrieben, verantwortlich bleibt; iv) der RingCentral-Versandagent sich bereit erklärt, den Export und Import der Produkte für den Kunden zu verwalten; und v) der Kunde für die Import- und Exportvorschriften und die Einhaltung der anwendbaren Gesetze, einschließlich Ziffer 15 - Einhaltung der Gesetze - dieser Bedingungen, verantwortlich bleibt.
 
    1. f.    Ansprüche wegen Nichtlieferung von Produkten müssen schriftlich innerhalb von fünf (5) Arbeitstagen nach: (i) Rechnungsdatum oder (ii) Erhalt einer Teillieferung der Produkte, falls eine solche erfolgt, an RingCentral gerichtet werden.  Der Kunde verpflichtet sich, RingCentral umgehend zu benachrichtigen, falls er die Rechnung vor dem Erhalt der Produkte erhält.
 
    1. g.    Der Kunde erklärt sich bereit, Teillieferungen der bestellten Produkte zu akzeptieren, es sei denn, die Parteien haben schriftlich etwas anderes vereinbart.  Sofern die Parteien schriftlich vereinbaren, dass eine Lieferung komplett versandt werden muss, erklärt sich der Kunde damit einverstanden, Produktzuteilungen im Falle von Fehlmengen durch den Lieferanten zu akzeptieren.  Wenn die Produkte in Teillieferungen geliefert werden, stellt jede Lieferung einen separaten Vertrag dar.  Sollte RingCentral eine oder mehrere der Teillieferungen nicht in Übereinstimmung mit den vorliegenden Bedingungen ausführen oder der Kunde Ansprüche in Bezug auf eine oder mehrere Teillieferungen geltend machen, berechtigt dies den Kunden nicht dazu, einen Vertrag als aufgelöst zu betrachten oder eine andere Teillieferung zu stornieren.
 
    1. h.    Wenn der Kunde die Produkte nicht innerhalb von 48 Stunden nach dem vereinbarten Versanddatum entgegennimmt oder RingCentral in seiner Bestellung keine angemessenen Lieferanweisungen erteilt, kann RingCentral unbeschadet anderer Rechte oder Ansprüche (i) die Produkte bis zur tatsächlichen Lieferung lagern und dem Kunden die angemessenen Kosten, einschließlich Versicherungskosten, in Rechnung stellen; (ii) den Vertrag sofort kündigen und die Produkte verkaufen; oder iii) die Produkte durch einen Spediteur an den in der entsprechenden Bestellung angegebenen Geschäftsstandort des Kunden versenden, wobei der Kunde für alle angemessenen Fracht- und Versicherungskosten verantwortlich bleibt.  Eigentum und das Risiko des Untergangs gehen mit der Übergabe der Produkte an den Spediteur an dem von RingCentral oder seinem Lieferanten bezeichneten Versandort auf den Kunden über.
 
    1. i.    Der Kunde trägt alle Kosten (einschließlich Original- und Rücktransportkosten), die im Zusammenhang mit einer ungerechtfertigten Verweigerung der Lieferung von vertragsgemäß bestellten Produkten entstehen.
 
    1. j.    Das Recht des Kunden auf den Besitz von Produkten, für die die Zahlung nicht geleistet wurde, erlischt sofort: (i) nach der Bestellung eines Insolvenzverwalters über sein Eigentum; (ii) nachdem Liquidation oder Verwaltung angeordnet wurde; (iii) wenn und falls der Kunde eine Vereinbarung zugunsten der Gläubiger im Allgemeinen trifft, unter die Aufsicht eines Verwalters, Insolvenzverwalters oder eines Verwalters für sein Geschäft und seine Vermögenswerte gestellt wird oder diese zulässt oder ein Verfahren nach den anwendbaren Insolvenzgesetzen in Anspruch nimmt oder einem solchen Verfahren unterliegt; (iv) wenn der Kunde nicht in der Lage ist, seine Schulden im Sinne der anwendbaren Konkurs- und Insolvenzgesetze zu begleichen; (v) wenn der Kunde, der kein Unternehmen ist, Insolvenz angemeldet hat; oder (vi) wenn der Kunde anderweitig den Geschäftsbetrieb einstellt oder droht, den Geschäftsbetrieb einzustellen.
 
  1. 8.    Veröffentlichungen und Spezifikationen.
 
Alle Spezifikationen, Beschreibungen, Fotografien, Abmessungen, Kapazitäten oder Abbildungen, die in Katalogen, Preislisten, Broschüren, Prospekten, Angeboten, Werbematerialien, Veröffentlichungen von RingCentral oder einem Lieferanten enthalten sind, dienen lediglich der Veranschaulichung und sind nicht als verbindlich zu verstehen. Sie sind nicht Teil eines Vertrages und stellen keine Zusicherung, Garantie oder Bedingung in Bezug auf Produkte dar, es sei denn, dies wurde ausdrücklich schriftlich zwischen dem Kunden und RingCentral vereinbart.  Kein Angestellter oder Vertreter von RingCentral (oder einer anderen im Namen von RingCentral handelnden Einheit) ist befugt, Zusicherungen in Bezug auf die Produkte zu machen.  Der Kunde erkennt an, dass er nicht durch mündliche oder schriftliche Zusicherungen oder Erklärungen, die nicht ausdrücklich Teil dieser Bedingungen sind, zur Annahme dieser Bedingungen veranlasst wurde.
 
  1. 9.    Garantie.
 
    1. a.    Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass RingCentral nicht der Lieferant der Produkte ist.  Dementsprechend werden alle Produkte vorbehaltlich der ausdrücklichen vom ursprünglichen Lieferanten der Produkte festgelegten Garantiebedingungen, sofern vorhanden, verkauft.  Software, die dem Kunden im Rahmen eines Vertrags geliefert wird, unterliegt den Lizenzbedingungen des Lieferanten. RingCentral gibt alle Garantien, zu deren Weitergabe an den Kunden RingCentral vom ursprünglichen Lieferanten ausdrücklich ermächtigt wurde, an den Kunden weiter.
 
    1. b.    RingCentral sichert zu und gewährleistet, dass das Eigentum an allen Produkten zum Zeitpunkt der Lieferung an den Kunden frei von allen Sicherungsrechten, Pfandrechten und Belastungen ist.  Das Vorstehende ist nicht interpretierbar und RingCentral gibt keine Garantie bzgl. der Verletzung geistiger Eigentumsrechte Dritter.  Jegliche Gewährleistungen, Bedingungen oder andere Bedingungen, die durch Gewohnheitsrecht oder Gesetz oder anderweitig in Verbindung mit diesen Bedingungen impliziert sind (mit Ausnahme von Eigentumsrechten im Falle von Produkten), werden hiermit ausdrücklich ausgeschlossen, soweit dies gesetzlich zulässig ist, mit Ausnahme betrügerischer Falschdarstellungen.
 
  1. 10.    Unterstützung bei Garantiefällen.
 
    1. a.    Für alle zurückgesandten Produkte (ob aufgrund eines Garantieanspruchs oder anderweitig) wird RingCentral im Namen des Kunden einen RSG-Antrag beim Lieferanten einleiten.  Im Anschluss an einen RSG-Antrag vergibt RingCentral eine RSG-Nummer und stellt dem Kunden ein elektronisches Versandetikett aus (ein "RSG").
 
    1. b.    Der Kunde muss RingCentral unverzüglich benachrichtigen, sofern sich Produkte, die an den Kunden geliefert wurden, innerhalb der Gewährleistungsfrist des Lieferanten als fehlerhaft in Qualität oder Zustand erweisen (die "Reklamation").  Nach Erhalt der Mitteilung über eine solche Reklamation teilt RingCentral dem Kunden mit, ob die Reklamation gemäß den Richtlinien des Lieferanten direkt mit dem Lieferanten oder indirekt über RingCentral abgewickelt wird.  Für den Fall, dass die Reklamation direkt zwischen Kunde und Lieferant abgewickelt wird, stellt RingCentral dem Kunden die Kontaktinformationen des Lieferanten zur Verfügung, damit der Kunde diesen kontaktieren kann.  Falls die Reklamation von RingCentral bearbeitet wird, stellt RingCentral dem Kunden eine Rücksendegenehmigung ("RSG") aus, damit der Kunde die Produkte an RingCentral zurücksenden kann.   Die Rücksendung der Produkte an RingCentral muss in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen und zu den zu diesem Zeitpunkt geltenden RSG-Richtlinien von RingCentral (die dem Kunden auf Anfrage zur Verfügung gestellt werden) erfolgen. 
 
    1. c.    Ohne eine gültige RSG-Nummer, die auf der Produktverpackung abgebildet ist, dürfen keine Produkte an RingCentral zurückgesendet werden.   Alle Produkte, die ohne eine gültige auf der Produktverpackung angegebene RSG-Nummer, zurückgesandt werden, werden abgelehnt oder zurückgesandt.  RingCentral ist erst dann zur Lieferung von Ersatzprodukten an den Kunden verpflichtet, wenn RingCentral die Originalprodukte zurückerhalten hat.  Ungeachtet des Vorstehenden wird RingCentral im Falle der Geltendmachung eines Garantieanspruchs, innerhalb der ersten neunzig (90) Tage nach dem Erhalt des Produkts durch den Kunden diesen Garantieanspruch gemäß dem Verfahren des Lieferanten bearbeiten und den Versand eines Ersatzprodukts an den Kunden sicherstellen.  Das Ersatzprodukt kann neu oder gebraucht sein.  Nach den ersten neunzig (90) Tagen nach Erhalt des Produkts durch den Kunden, und sofern von RingCentral nicht anderweitig angewiesen, muss sich der Kunde für eine Garantiereparatur oder Ersatzleistung direkt mit dem Lieferanten in Verbindung setzen.
 
    1. d.    Während der ersten neunzig (90) Tage nachdem der Kunde das Produkt erhalten hat, ist RingCentral für alle mit einem Garantieanspruch verbundenen Versandkosten verantwortlich (einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Rücksendung des defekten Produkts und den Versand des Ersatzprodukts).  Bei Garantieansprüchen, die nach dieser anfänglichen Frist von neunzig (90) Tagen geltend gemacht werden, ist der Kunde für diese Versandkosten verantwortlich.
 
    1. e.    Der Kunde stimmt zu, dass die Haftung von RingCentral gegenüber dem Kunden in Bezug auf jegliche Produktmängelansprüche ausschließlich auf die hier dargelegte Abwicklung von Reklamationen mit dem Lieferanten beschränkt ist.  Nach Ablauf der ersten neunzig (90) Tage nach Erhalt des Produkts durch den Kunden ist die Haftung von RingCentral gegenüber dem Kunden in Bezug auf Produktmängelansprüche darauf beschränkt und ausdrücklich davon abhängig, ob RingCentral in der Lage ist, eine Rückerstattung, eine Gutschrift oder Ersatzprodukte vom Lieferanten zu erhalten.  RingCentral ist nicht verpflichtet, eine Produktrückgabe anzunehmen, wenn der Kunde die Produktrückgaberichtlinien des Lieferanten nicht einhält.
 
    1. f.    RingCentral haftet nicht und ist nicht verantwortlich für die Abwicklung von Mängeln oder anderen Ansprüchen, die sich aus normaler Abnutzung, Missbrauch, Fahrlässigkeit, Unfall, Missbrauch, Verwendung nicht in Übereinstimmung mit der Produktdokumentation des Lieferanten, nicht vom Lieferanten genehmigten Modifikationen oder Änderungen oder der Verwendung in Verbindung mit einem Produkt eines Dritten ergeben.  RingCentral behält sich das Recht vor, zu prüfen, ob ein Produkt fehlerhaft ist.
 
  1. 11.    Garantie-Rückgaben.
 
    1. a.    Alle Produkte, die gemäß einer von RingCentral ausgestellten RSG zurückgesendet werden, müssen innerhalb von sieben (7) Arbeitstagen nach dem Ausstellungsdatum der RSG an RingCentral geschickt werden.  Im Anschluss an eine RSG-Anforderung vergibt RingCentral eine RSG-Nummer und stellt dem Kunden einen elektronischen Versandaufkleber aus.
 
    1. b.    Der Kunde autorisiert RingCentral unwiderruflich, alle notwendigen Maßnahmen im Zusammenhang mit der Reparatur oder dem Austausch von Produkten im Namen des Kunden gemäß diesen Bedingungen auszuführen.
 
    1. c.    Sofern RingCentral die Produkte nicht mit einem eigenen Frachtführer abholt, stimmt der Kunde zu, dass RingCentral nicht für den Verlust oder die Beschädigung der an RingCentral zurückgesandten Produkte haftet.
 
  1. 12.    Beschränkung der Haftung.
 
    1. a.    DIE HAFTUNG VON RINGCENTRAL FÜR DIREKTE VERLUSTE ODER SCHÄDEN, DIE SICH AUS DIESEN BEDINGUNGEN UND EINEM VERTRAG ÜBER DEN VERKAUF UND KAUF VON PRODUKTEN IM RAHMEN DIESER BEDINGUNGEN ERGEBEN, IST AUF DEN VOM KUNDEN FÜR DIE PRODUKTE, DIE DEN ANSPRUCH AUSLÖSEN, BEZAHLTEN PREIS BESCHRÄNKT UND KANN DIESEN UNTER KEINEN UMSTÄNDEN ÜBERSCHREITEN (OHNE ANWENDBARE STEUERN). RINGCENTRAL HAFTET WEDER NACH DIESEN BEDINGUNGEN NOCH NACH EINEM VERTRAG, WENN RINGCENTRAL DIE ZAHLUNG DER GESAMTEN RECHNUNGSSUMME DER PRODUKTE, DIE DEN ANSPRUCH AUSLÖSEN, NICHT ERHALTEN HAT.
 
    1. b.    SOFERN NICHT AUSDRÜCKLICH IN DIESEN BEDINGUNGEN VORGESEHEN, HAFTEN RINGCENTRAL UND SEINE LIEFERANTEN DEM KUNDEN GEGENÜBER FÜR FINANZIELLE, FOLGE- ODER SONSTIGE VERLUSTE ODER SCHÄDEN NICHT, DIE DEM KUNDEN AUFGRUND VON ZUSICHERUNGEN, GEWÄHRLEISTUNGEN (AUSDRÜCKLICH ODER STILLSCHWEIGEND), BEDINGUNGEN ODER SONSTIGEN BESTIMMUNGEN ODER EINER VERPFLICHTUNG NACH GEWOHNHEITSRECHT ENTSTEHEN; ODER FÜR SPEZIELLE, INDIREKTEN ZUFÄLLIGE ODER FOLGESCHÄDEN (EINSCHLIEßLICH ENTGANGENER GEWINNE, EINNAHMEN, AUFZEICHNUNGEN ODER DATEN, KOSTEN FÜR DIE BESCHAFFUNG VON ERSATZPRODUKTEN, RUF- ODER GOODWILL-SCHÄDEN ODER ANGELEGENHEITEN, DIE SICH IHRER VERNÜNFTIGEN KONTROLLE ENTZIEHEN) ODER FÜR ALLE ANDEREN SCHADENERSATZFORDERUNGEN, WIE AUCH IMMER VERURSACHT (UNABHÄNGIG DAVON, OB SIE DURCH FAHRLÄSSIGKEIT VON RINGCENTRAL, SEINEN MITARBEITERN, VERTRETERN, LIEFERANTEN ODER ANDERWEITIG VERURSACHT WURDEN), DIE SICH AUS ODER IN VERBINDUNG MIT DIESEN BEDINGUNGEN ODER EINEM VERTRAG HIERUNTER ERGEBEN, SELBST WENN RINGCENTRAL ODER SEINE LIEFERANTEN ÜBER DIE MÖGLICHKEIT EINES SOLCHEN VERLUSTES, EINER SOLCHEN HAFTUNG ODER EINES SOLCHEN SCHADENS INFORMIERT WURDEN.
 
    1. c.    Nichts in diesen Bedingungen darf so ausgelegt werden, dass die Haftung von RingCentral für Tod oder Personenschäden, die durch Fahrlässigkeit oder vorsätzliches Fehlverhalten von RingCentral verursacht wurden, ausgeschlossen oder eingeschränkt wird.
 
  1. 13.    Geistige Eigentumsrechte.
 
    1. a.    Der Kunde erkennt an, dass die Produkte entweder das geistige Eigentum der Lieferanten oder, soweit Logos, Urheberrechte, Warenzeichen oder ähnliches geistiges Eigentum von RingCentral oder seinen Partnern an den Produkten angebracht sind, von RingCentral oder seine Partner sind.  Nichts in diesen Bedingungen ist so zu verstehen, dass dem Kunden ein Recht oder Ansprüche an diesem geistigen Eigentum gewährt wird.  Der Kunde verpflichtet sich ferner, keine Software zu übersetzen, zurückzukompilieren oder zu disassemblieren.  Der Kunde wird keine Copyright-Hinweise, Eigentumskennzeichnungen, Seriennummern oder vertrauliche Beschriftungen entfernen, verändern oder zerstören, die auf oder in den Produkten platziert oder enthalten sind.
 
    1. b.    Der Kunde versteht und stimmt zu, dass RingCentral den Kunden oder einen Dritten nicht entschädigen, verteidigen oder schadlos halten wird und nicht verpflichtet ist, den Kunden oder einen Dritten von Ansprüchen, Verlusten, Haftungen, Schäden, Kosten und Ausgaben, Urteilen oder Vergleichsbeträgen, die sich aus oder im Zusammenhang mit der tatsächlichen oder angeblichen Verletzung der geistigen Eigentumsrechte eines Dritten ergeben, zu entschädigen, zu verteidigen oder schadlos zu halten, außer und nur in dem Umfang, in dem ein Lieferant ausdrücklich zugestimmt hat, dem Kunden eine solche Schadloshaltung und Abwehr auf Basis einer Weiterberechnung anzubieten.  Darüber hinaus wird RingCentral solche vom Lieferanten zur Verfügung gestellten Entschädigungsleistungen an den Kunden weiterleiten, zu deren Weiterleitung an den Kunden RingCentral vom Lieferanten ausdrücklich ermächtigt wurde.
 
    1. c.    Keine der hierin enthaltenen Regelungen ist so auszulegen, dass dem Kunden ein Recht oder eine Lizenz zur Nutzung eines Logos, einer Marke oder eines Handelsnamens von RingCentral oder eines Lieferanten eingeräumt wird; eine solche Lizenz bedarf einer gesonderten Vereinbarung, die alle zu diesem Zeitpunkt geltenden Richtlinien von RingCentral oder gegebenenfalls seiner Lieferanten umfasst.
 
  1. 14.    Höhere Gewalt.
 
    1. a.    Keine der Parteien haftet der anderen Partei gegenüber oder verstößt aufgrund einer Verzögerung oder Nichterfüllung gegen diese Bedingungen oder einen Vertrag, sofern diese Verzögerung oder Nichterfüllung durch höhere Gewalt verursacht wurde.
 
    1. b.    Im Falle eines Ereignisses Höherer Gewalt: (i) benachrichtigt die Partei, die sich auf höhere Gewalt beruft, die andere Partei so schnell wie ökonomisch durchführbar über ein solches Ereignis, wobei die benachrichtigende Partei keine Haftung für ihr Versäumnis, eine solche Benachrichtigung vorzunehmen, übernimmt; (ii) die Leistungspflicht der benachrichtigenden Partei wird für die Dauer des Ereignisses Höherer Gewalt ausgesetzt; und (iii) die Leistungszeit für die von dem Ereignis Höherer Gewalt betroffene Partei wird um einen Zeitraum verlängert, der der Dauer des Ereignisses Höherer Gewalt entspricht.
 
    1. c.    Sollte ein Ereignis Höherer Gewalt länger als neunzig (90) Tage andauern, kann jede Partei durch schriftliche Mitteilung an die andere Partei einen Vertrag kündigen, sofern die Produkte im Rahmen des genannten Vertrags noch nicht geliefert wurden.  Nach einer solchen Kündigung ist RingCental nicht zur Lieferung verpflichtet und der Kunde ist nicht verpflichtet, die Lieferung der nicht gelieferten Produkte anzunehmen oder dafür zu bezahlen.  Der Vertrag bleibt in Bezug auf alle Produkte, die vor dem Datum der Kündigung geliefert wurden, in vollem Umfang wirksam und in Kraft.
 
  1. 15.    Einhaltung von Gesetzen; Export.
 
    1. a.    Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass die lizenzierten oder verkauften Produkte und alle damit zusammenhängenden technischen Daten den Exportgesetzen: (i) der Vereinigten Staaten ("USA") einschließlich ihrer Export Administration Regulations; (ii) der Europäischen Union ("EU") und Ländern innerhalb der Europäischen Freihandelszone ("EFTA"); und (iii) jeder anderen Regierung mit Gerichtsbarkeit (gemeinsam die "Exportkontrollgesetze") unterliegt und diesen untersteht, und der Kunde verpflichtet sich hiermit, Produkte oder direkte Produkte davon nicht unter Verletzung von Exportkontrollgesetzen zu exportieren, zu re-exportieren oder anderweitig zu vertreiben.  Der Kunde erkennt an, dass die US-Regierung und/oder die Mitgliedsstaaten der EU und der EFTA oder die Regierung eines anderen Landes vor dem Export möglicherweise eine Lizenz oder eine andere Genehmigung verlangen.
 
    1. b.    Der Kunde garantiert, dass er keine Produkte exportieren oder re-exportieren wird, wenn er Kenntnis davon hat, dass sie für den Entwurf, die Entwicklung, die Produktion oder den Einsatz chemischer, biologischer, nuklearer oder ballistischer Waffen oder in einer Einrichtung, die an solchen Aktivitäten beteiligt ist, verwendet werden, es sei denn, der Kunde hat eine vorherige schriftliche Genehmigung von der zuständigen Abteilung der US-Regierung oder einer anderen Regierung mit Gerichtsbarkeit erhalten.  Der Kunde garantiert ferner, dass er weder direkt noch indirekt Produkte in Länder mit einem Embargo exportiert oder re-exportiert oder Produkte an verbotene Unternehmen oder Personen, wie in den geltenden Exportkontrollgesetzen definiert, verkauft.
 
    1. c.    Es liegt in der alleinigen und ausschließlichen Verantwortung des Kunden, alle erforderlichen Genehmigungen von den zuständigen staatlichen Stellen einzuholen, zu denen auch die US-Regierung, das Vereinigte Königreich und/oder die Mitgliedstaaten der EU und der EFTA oder jede andere Regierung mit Gerichtsbarkeit gehören können, bevor Produkte oder damit zusammenhängende technische Daten aus dem Land, in das die Produkte von RingCentral gemäß Abschnitt 7 geliefert wurden, exportiert werden. Der Kunde ist auch dafür verantwortlich, die im Bestimmungsland der Produkte geltenden Einfuhrbestimmungen einzuhalten.  RingCentral ist nicht verantwortlich für Kosten, Einfuhrzölle, Verbindlichkeiten oder Schäden, die sich aus dem Versäumnis des Kunden ergeben, eine solche erforderliche Genehmigung einzuholen.  Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass sich die Exportkontrollgesetze und Importgesetze von Zeit zu Zeit ändern können.  Es liegt in der alleinigen und ausschließlichen Verantwortung des Kunden, sich einen Rechtsbeistand oder andere geeignete Stellen zu konsultieren, um die Einhaltung dieser Gesetze zu gewährleisten.
 
    1. d.    Der Kunde und RingCentral garantieren, dass sie keine Maßnahmen ergreifen, erlauben oder genehmigen werden, die die andere Partei für einen Verstoß gegen geltende Antikorruptions- und Antibestechungsgesetze haftbar machen und: (a) werden im Zusammenhang mit dem Verkauf und Vertrieb der Produkte nicht gegen diese Gesetze verstoßen oder die andere Partei dazu veranlassen diese zu verletzen; und (b) werden die andere Partei schriftlich benachrichtigen, wenn einer ihrer Eigentümer, Partner, Geschäftsführer, Direktoren oder leitenden Angestellten Beamter, leitender Angestellter oder Vertreter einer Regierung oder politischen Partei oder Kandidat für ein politisches Amt ist oder wird.
 
    1. e.    Der Kunde ist verpflichtet, alle geltenden Gesetze in Bezug auf gefährliche Stoffe und elektrischen oder elektronischen Abfall einzuhalten, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die EU-Richtlinien 2002/95/EG (Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe) und 2002/96/EG vom 27. Januar 2003 (Elektro- und Elektronik-Altgeräte) ("WEEE") im Allgemeinen und in jedem Land, in das die Produkte vom Kunden importiert, exportiert oder anderweitig vertrieben werden, wobei diese Verpflichtung auch die Registrierung als "Hersteller" gemäß der anwendbaren WEEE-Gesetzgebung umfasst.
 
    1. f.    Der Kunde wird RingCentral von jeder Verletzung oder angeblichen Verletzung der Bestimmungen dieser Ziffer durch den Kunden schadlos halten, freistellen und verteidigen.  Auf Anfrage von RingCentral wird der Kunde schriftlich bestätigen, dass er die geltenden Exportkontrollgesetze und Einfuhrbestimmungen einhält.
 
  1. 16.    Zusätzliche Verkaufsbedingungen
 
    1. a.    Unbeschadet anders lautender Bestimmungen behalten sich RingCentral und seine Lieferanten das Recht vor, ohne Benachrichtigung des Kunden Änderungen an den Spezifikationen der Produkte vorzunehmen, sofern diese zur Erfüllung gesetzlicher oder anderer gesetzlicher Anforderungen erforderlich sind oder die die Leistung der betreffenden Produkte nicht wesentlich beeinträchtigen.
 
    1. b.    Produkte, die Richtlinien, Einschränkungen oder Bestimmungen eines Lieferanten unterliegen, werden dem Kunden vorbehaltlich solcher Richtlinien, Einschränkungen oder Bestimmungen verkauft, geliefert und bereitgestellt. Diese werden dem Kunden auf Anfrage zur Verfügung gestellt.
 
  1. 17.    Rechtswahl und Gerichtsstand.
 
    1. a.    Diese Bedingungen und jede gemäß diesen Bedingungen aufgegebene Bestellung unterliegen den Gesetzen und der ausschließlichen Gerichtsbarkeit der unten aufgeführten Gerichte.
 
    1. b.    Für Bestellungen, die bei RingCentral UK Limited getätigt werden: Diese Bedingungen und alle Streitigkeiten, Ansprüche oder Auseinandersetzungen, die sich aus diesen Bedingungen ergeben oder sich auf diese Bedingungen beziehen, einschließlich des Zustandekommens, der Auslegung, der Verletzung oder der Beendigung dieser Bedingungen, einer Bestellung oder eines Vertrags, unterliegen den Gesetzen von England und Wales und sollen nach diesen ausgelegt werden. Für alle damit zusammenhängenden Klagen, Prozesse oder Verfahren sind die Gerichte von England und Wales zuständig.
 
    1. c.    Für Bestellungen, die bei RingCentral Inc. oder einer anderen Tochter- oder Konzerngesellschaft von RingCentral getätigt werden: Diese Bedingungen und alle Streitigkeiten, Ansprüche oder Auseinandersetzungen, die sich aus diesen Bedingungen ergeben oder sich auf diese Bedingungen beziehen, einschließlich des Zustandekommens, der Auslegung, der Verletzung oder der Beendigung dieser Bedingungen, einer Bestellung oder eines Vertrages, unterliegen den Gesetzen des Staates New York unter Ausschluss der Grundsätze des Kollisionsrechts. Die Parteien vereinbaren, dass der Oberste Gerichtshof des Staates New York, New York County oder das Bezirksgericht der Vereinigten Staaten für den südlichen Bezirk von New York die alleinige und ausschließliche Zuständigkeit für alle Angelegenheiten haben, die sich aus diesen Bedingungen und allen gemäß dieser Bedingungen erteilten Bestellungen ergeben. Die Parteien stimmen hiermit dem Gerichtsstand und der Gerichtsbarkeit dieser Gerichte zu.
 
    1. d.    Das UN-Übereinkommen über Verträge über den internationalen Warenkauf findet keine Anwendung.
 
    1. e.    Die Parteien verzichten auf den Einwand, dass die gewählte Gerichtsbarkeit gemäß dieser Bedingungen kein geeigneter Gerichtsstand ist, und sie verzichten ausdrücklich auf ein mögliches Recht auf ein Schwurgerichtsverfahren in Bezug auf Streitigkeiten im Zusammenhang mit diesen Bedingungen.
 
  1. 18.    Verschiedenes.
 
    1. a.    Abtretung.  Der Kunde kann diese Bedingungen ohne vorherige schriftliche Zustimmung von RingCentral weder kraft Gesetzes noch auf andere Weise an Dritte übertragen oder abtreten.  RingCentral kann Bestellungen oder diese Bedingungen ganz oder teilweise ohne Zustimmung des Kunden abtreten. RingCentral ist bestrebt, den Kunden über jede Abtretung umgehend zu unterrichten.  Jede Abtretung, die gegen diese Regelungen verstößt, ist nichtig.
 
  1.  
    1. b.    Verzicht.  Sollte eine der Parteien, eine Bestimmung dieser Bedingungen oder eines Vertrages nicht durchsetzen, so gilt dies nicht als Verzicht auf das Recht, diese oder eine andere Bestimmung dieser Bedingungen oder eines Vertrages nachträglich durchzusetzen.
 
  1.  
    1. c.    Salvatorische Klausel.  Sollte eine Bestimmung dieser Bedingungen von einem zuständigen Gericht für ungültig oder nicht durchsetzbar erklärt wird, bleiben die übrigen Bestimmungen dieser Bedingungen in vollem Umfang in Kraft und wirksam.
 
  1.  
    1. d.    Bekanntmachungen.  Alle Erklärungen bedürfen der Schriftform. Ausreichend hierfür sind E-Mails an die im RingCentral-Verwaltungsportal eingetragene Adresse des Kunden, persönliche Zustellung oder Zustellung durch einen seriösen Übernachtzusteller mit Zustellnachweis oder Zustellung per Einschreiben an den Kunden an die vom Kunden im RingCentral-Verwaltungsportal angegebene Adresse und an RingCentral Germany GmbH. in 20 Davis Drive, Belmont, CA 94002, zu Händen von RingCentral Germany GmbH: Rechtsabteilung oder an eine andere Adresse bzw. einen anderen Adressaten, die bzw. den jede Partei durch eine Mitteilung entsprechend der Regelungen dieser Ziffer festlegen kann.  Mitteilungen gelten mit dem Eingang beim Adressaten als zugestellt.
 
    1. e.    Der Kunde hat darum gebeten, dass diese Bedingungen in englischer Sprache abgefasst werden.  
 
  1. 19.    Gesamte Vereinbarung.
 
Diese Bedingungen stellen die gesamte Vereinbarung zwischen den Parteien in Bezug auf den Vertragsgegenstand dar und ersetzen alle Geschäftsbedingungen des Kunden oder andere schriftliche oder mündliche Vereinbarungen, die zuvor zwischen den Parteien und/oder ihren verbundenen Unternehmen in Bezug auf den Vertragsgegenstand bestanden.  Der Kunde erkennt an, dass er diesen Bedingungen nicht auf der Grundlage von Zusicherungen zustimmt, die hierin nicht ausdrücklich vereinbart sind.  Jeder Vertrag über den Kauf oder Verkauf von Produkten, zwischen RingCentral und dem Kunden oder einer seiner Tochtergesellschaften unterliegt diesen Bedingungen, es sei denn, der Kunde und RingCentral haben eine separate Vereinbarung bezüglich des Vertragsgegenstands abgeschlossen; in diesem Fall gilt die separate Vereinbarung.  Es wird davon ausgegangen, dass der Kunde diese Bedingungen akzeptiert hat: (i) als die Annahme dieser Bedingungen über die Website erklärt wurde, (ii) eine Bestellung über die Website aufgegeben wurde, oder (iii) Produkte von RingCentral angenommen wurden - je nachdem, welcher Zeitpunkt früher liegt.
Close X